Diez

Johanna Scherer aus Diez ist die Top-Bauzeichnerin: Auszubildende als Jahrgangsbeste beim ZDF in Mainz geehrt

Der Landesverband der Freien Berufe (LFB) gratulierte in diesem Jahr den 85 besten Ausbildungsabsolventinnen und -absolventen in Rheinland-Pfalz mit einer Feierstunde im ZDF in Mainz. Unter ihnen war auch Bauzeichnerin Johanna Scherer aus Diez, die ihre Prüfung mit „sehr gut“ oder „gut“ bestanden hat.

Lesezeit: 1 Minute
LFB-Präsident Dr.-Ing. Horst Lenz (rechts) und die Vizepräsidenten Dr. Thomas Seither (links) sowie Dr. Günther Matheis gratulieren Johanna Scherer bei der Feier für die besten Azubis im ZDF.  Foto: LFB/Markus Kohz
LFB-Präsident Dr.-Ing. Horst Lenz (rechts) und die Vizepräsidenten Dr. Thomas Seither (links) sowie Dr. Günther Matheis gratulieren Johanna Scherer bei der Feier für die besten Azubis im ZDF.
Foto: LFB/Markus Kohz

Vom Zeugnis hat sie als sie Jahrgangsbeste abgeschnitten und ihre Ausbildung zur Bauzeichnerin (Konstruktiver Ingenieurbau) beim Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) in Diez absolviert.

Starker Wille und gute Leistungen

LFB-Präsident Dr. Horst Lenz hob in seiner Glückwunschrede die Erfolge der Azubis lobend hervor: „Wer für seine anspruchsvolle Ausbildung solch exzellente Noten erzielt, beweist, dass er engagiert und motiviert durch die Ausbildungszeit gegangen ist. Sie alle haben in den vergangenen Jahren bewiesen, dass sie über einen starken Willen verfügen und sich nicht von ihrem Ziel abbringen lassen. Indem sie heute hier vor uns stehen, haben sie sich selbst für Ihre guten Leistungen belohnt.“

„Ich wünsche ihnen allen, dass sie auch in Zukunft viel Freude an ihrem gewählten Beruf haben werden und sich ihre Erwartungen erfüllen.“

LFB-Präsident Dr. Horst Lenz

Lenz betonte auch, welch Engagement und Motivation einer solchen Leistung zugrunde liegen. Die Absolventen hätten in ihrer Ausbildungszeit bewiesen, dass sie tatkräftig und willensstark ihre Ziele erreichten. „Mit Ihrer Wahl eines Freien Berufes haben sie sich für ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsumfeld entscheiden“, so Lenz. „Ich wünsche ihnen allen, dass sie auch in Zukunft viel Freude an ihrem gewählten Beruf haben werden und sich ihre Erwartungen erfüllen.“

Wertvoller Rückhalt für Auszubildende

Auch dankte er den Ausbildungsbetrieben und den berufsbildenden Schulen für ihre geleistete Arbeit. „Die Unterstützung der Auszubildenden durch Ansprechpartner und Kollegen ist ein wertvoller Rückhalt für die jungen Menschen, die sich in der Arbeitswelt erst zurechtfinden müssen. Dafür gebührt ihnen unser Dank.“

Die in diesem Jahr Geehrten haben ihren Abschluss in den Ausbildungsberufen Bauchzeichner/in, Fachkraft für Abwassertechnik, Medizinische/r, Zahnmedizinische/r und Tiermedizinische/r Fachangestellte/r, Notarfachangestellte/r, Pharmazeutisch-kaufmännische/r Fachangestellte/r, Steuerfachangestellte/r, Rechtsanwaltsfachangestellte/r, sowie Vermessungstechniker/in absolviert und sind damit nun alle ein Teil der Freien Berufe. red