Plus
Ahrtal/Eisighofen

Hilfe im Ahrtal: Wiebke Meyer aus Eisighofen über ihren Einsatz im Katastrophengebiet

Zahllose Freiwillige haben sich nach der Flutkatastrophe im Ahrtal auf den Weg gemacht, um zu helfen. Eine der Helferinnen ist Wiebke Meyer (51) aus Eisighofen. Sie war über Tage im Ahrtal, erlebte die Wucht der Zerstörung durch die Fluten, den Mut der Einwohner weiterzumachen und einen ungeheuren Zusammenhalt der Helferteams. Um die vielen Eindrücke festzuhalten, hat Wiebke Meyer ihre Erlebnisse bei ihren Einsätzen im Ahrtal niedergeschrieben.

Von Wiebke Meyer
Lesezeit: 5 Minuten
Mit ihrem Bericht, den sie unserer Zeitung zur Verfügung stellt, möchte sie die Menschen weiter dazu animieren, die Unterstützung für die Menschen im Ahrtal fortzusetzen. Hilfe, die noch eine lange Zeit notwendig sein wird: „Schreckensbilder in den Nachrichten zeigen braune, verschlammte Wassermassen, die gnadenlos durch ein wunderschönes Tal toben, Tod und ...