Archivierter Artikel vom 03.07.2017, 00:54 Uhr
Plus
Weilburg

Pop am Fluss: Mark Forster rettet miese Regenstimmung

Puh – das war knapp. 10 vor 10 Uhr, Samstagabend in Weilburg. Mark-Forster-Rufe wabern durch die Zuschauerreihen. Bühnennebel steigt auf. Tausende Hände recken sich nach oben, Jubelrufe. Endlich: Der 33-Jährige kommt doch noch auf die Pop-am-Fluss-Bühne.

Lesezeit: 3 Minuten