Archivierter Artikel vom 24.11.2017, 18:01 Uhr
Plus
Diez

Obdachlos in Diez: Endstation im Mühlchen?

Getragene Pullis und Jeans liegen übereinandergeworfen auf der Armlehne der Couch. Darauf aufgeschlagen eine lokale Tageszeitung. Stellenmarkt. „Wenn ich könnte, würde ich woanders arbeiten“, sagt Peter Stein (Name von der Redaktion geändert). Er lehnt gegen den Rahmen der Zimmertür. Seine Arme sind verschränkt. Auf seinem Fuß klebt ein Pflaster. Der 57-Jährige arbeitet auf Abruf, sagt er. Mal hier, mal da. Meist auf dem Bau. Früher hatte er einen guten Job, war fest angestellt bei einer Tiefbaufirma. Geboren in Löhnberg bei Weilburg, verschlug es ihn 1986 nach Diez. Beruflich wie privat lief es gut.

Von Sabrina Rödder Lesezeit: 5 Minuten