Archivierter Artikel vom 13.08.2018, 12:00 Uhr
Plus
Rhein-Lahn/Westerwald

Manche pflanzliche Einwanderer sind bedrohlich: Schnucklig und kreativ im Kampf gegen Neophyten

„Wenn die Herkulesstaude am oberen Gelbach nicht nachhaltig bekämpft wird, landet das Problem im Rhein-Lahn-Kreis.“ Fred Duscha ist ein Freund klarer Worte: Gelangen die Samen, die die giftige Pflanze in Massen hervorbringt, in das Wasser, werden sie bachabwärts angeschwemmt und treiben dort aus.

Von Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 3 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema