Schönborn

Hirsch verfängt sich in Zaun: Feuerwehr befreit hilfloses Tier

Innerhalb von zwei Wochen hat sich im Einrich zum zweiten Mal ein Hirsch in einem Zaun verfangen und musste von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit werden.Um 6.53 Uhr ging der Notruf am frühen Donnerstagmorgen nach Darstellung von Johannes Mack, stellvertretender Wehrleiter der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich, in der Einsatzzentrale ein. Das Tier hatte sich bei Schönborn in einem Zaun verheddert und kam aus eigener Kraft nicht mehr frei.

Feuerwehrleute, Förster und der Jagdpächter schafften es schließlich gemeinsam, den Hirsch zu befreien. Erst am Ostersonntag hatte sich ein fast identischer Fall ereignet. Seinerzeit war ein Hirsch an der Kreisstraße zwischen Katzenelnbogen und Niedertiefenbach in einen Zaun geraten. Auch am Feiertag musste die Feuerwehr ausrücken, um dem Tier zu helfen.