Archivierter Artikel vom 11.01.2012, 16:00 Uhr
Plus
Niederneisen/Flacht

Favorisierte Variante der Aarumgehung verschlingt Ackerland

Landwirte der benachbarten Kreisbauernverbände Limburg-Weilburg und Rhein-Lahn machen gegen den maßlosen Flächenverbrauch durch Infrastrukturprojekte mobil. Täglich würden bundesweit täglich 100 Hektar für Neubau- und Gewerbegebiete sowie Straßenbauprojekte versiegelt. Einer der Landwirte ist Andreas Kuh, Vorsitzender des Flachter Ortsbauernverbands und Mitglied im Vorstand des Kreisbauernverbands Rhein-Lahn. Er machte am Beispiel der mittlerweile vom Landesbetrieb Mobilität favorisierten ortsfernen Variante IV der Aarumgehung deutlich, wie viel wertvolles Ackerland dem Straßenbau zum Opfer fallen würde.

Lesezeit: 2 Minuten