Plus
Aar-Einrich

Aufgepasst in Aar-Einrich: Kröten sind weiter auf Wanderschaft

„Ein Grund, warum es mir und anderen schwerfällt, einfach wegzusehen, wenn die Amphibien überfahren werden, ist die Wehrlosigkeit der Tiere. Sie kriechen so langsam und arglos auf die Straße und bleiben dort oft einfach sitzen und lassen sich überfahren. Vor allem, wenn Pärchen überfahren werden, ist das ein tragischer Anblick“, so Andrea Brenner von der Amphibienschutzgruppe „kroeteln.vivariaa“ am Krötenzaun Allendorf/Katzenelnbogen. Er liegt an der Kreuzung der B 274 und der K 54, teils am Waldrand. Wegen der beiden Teiche in der Umgebung ist an der K 54 Hin- und Rückwanderung aus allen Richtungen möglich.

Von Uschi Weidner Lesezeit: 3 Minuten