Archivierter Artikel vom 17.09.2020, 16:27 Uhr
Lahnstein

Polizei hilft aus der Luft bei der Brandbekämpfung

20 Einsatzkräfte der Lahnsteiner Feuerwache Süd und ein Polizeihubschrauber haben am Donnerstagmittag dafür gesorgt, dass sich ein kleiner Waldbrand in Lahnstein auf der Höhe nicht ausbreiten konnte. Gegen 13.24 Uhr wurden die Einsatzkräfte um den stellvertretenden Wehrleiter Thorsten Kämpf alarmiert.

In einem Hang in der Nähe des alten Trimmdichpfades war ein Brand ausgebrochen, Passanten auf der anderen Rheinseite hatten diesen entdeckt und den Notruf gewählt. Rund zweieinhalb Stunden dauerte der Einsatz, aus der Luft half der Polizeihubschrauber mit und ließ acht Behälter mit je 380 Liter Rheinwasser über der Brandstelle ab. „Damit und mit den Löscharbeiten am Boden konnten wir die Flammen schnell eindämmen“, berichtet Thorsten Kämpf unserer Zeitung. Auch Revierförsterin Silke Weyer trug ihren Teil dazu bei, indem ihr Team angekokelte Bäume fällte. Die Brandursache bleibt unbekannt, die Trockenheit der vergangenen Tage dürfte ihren Teil beigetragen haben. tl Foto: Polizei Lahnstein