Simmern

Stadtrat diskutiert neues Konzept: Simmern will in der Jugendarbeit Akzente setzen

Die künftige Jugendarbeit der Stadt Simmern soll flexibler als bisher und stärker am Bedarf der jungen Generation ausgerichtet sein. Vor allem auch die Vernetzung bereits vorhandener Angebote stand bei der jüngsten Sitzung des Stadtrates auf der Agenda. Ralf Behrens von der Behrens Mediation GbR aus Rheinböllen stellte gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Alexander Christ ein Konzept für die mögliche künftige Ausrichtung der Jugendarbeit in der Stadt vor.

Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net