Rheinböllen

Rheinböllen: Dach wird zur Achillesferse des Freizeitbads

Schwimmbäder sind ein beherrschendes Thema in der Region. In Simmern nimmt das Projekt eines Familienbades immer weitere Züge an, in Boppard steht das Hallenbadprojekt vor dem Aus, in Gemünden kehrt das zwischenzeitlich tot geglaubte Schwimmbad unter die Lebenden zurück und wird umfassend saniert. Einiges zu tun gibt es auch beim Freizeitbad Rheinböllen, wie in der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates deutlich wurde. Nicht nur der Saunabereich, dessen Überarbeitung beschlossene Sache ist, soll modernisiert werden – auch am Dach muss Hand angelegt werden.

Volker Boch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net