Archivierter Artikel vom 08.12.2011, 09:10 Uhr
Plus

Vertragsentwurf zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster fordert Klarheit in der Bäderfrage: Papier liegt „Oeffentlichem“ vor

Bad Kreuznach/Bad Münster-Ebernburg – Die Fusionsverhandlungen der Kurstädte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg sind ins Stocken geraten. Verhandlungsleiter Dr. Valentin Kirchner hat jetzt zwar einen Vertragsentwurf vorgelegt, doch darüber gibt es noch Beratungsbedarf. Das vertrauliche Papier liegt dem „Oeffentlichen“ vor. Vor allem in zwei Punkten herrscht keine Klarheit: Die Bäderfrage ist nach wie vor ungelöst, und was der Zusammenschluss für die Konsolidierung des städtischen Haushaltes bedeutet, ist noch ungeklärt.

Lesezeit: 3 Minuten