Bad Kreuznach

Misstöne in Sachen Diakonie-Markthaus: Vorstand nimmt Unterschriftenliste nicht entgegen

Ist der Vorstand der Kreuznacher Diakonie so arrogant, dass er die Gruppe, die für den Erhalt des Markthauses über den 31. Dezember diesen Jahres hinaus rund 1100 Unterschriften gesammelt hatte, einfach nicht empfangen wollte – oder wurde der Termin nicht richtig kommuniziert? Diese Frage stellt sich, nachdem die Unterschriftenübergabe gestern gescheitert ist. Laut Susanne Hilbertz vom Referat Unternehmenskommunikation der Diakonie war lediglich vereinbart, die Unterschriften durch eine kleine Abordnung an Rüdiger Schneiß, Geschäftsbereichsleitung Arbeit und Qualifizierung, zu übergeben.

Josef Nürnberg Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net