Idar-Oberstein

Toleranz und Respekt: Voll korrekt

„Wir lieben unser Leben, müssen alles geben, lasst uns gemeinsam die Erde bewegen, die Samen der Hoffnung zusammen säen, mehr verteilen und weniger nehmen.“ – Nein, dieser Rap-Text stammt nicht von einem Profi der Szene, sondern von Jugendlichen, für die Texte normalerweise eher ein rotes Tuch sind. In der vergangenen Woche veranstaltete die Realschule plus in der Rostocker Straße eine Projektwoche mit 50 Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Gemeinsam mit den Projektleitern der „Heartbeat Edutainment gUG“ produzierten die Jugendlichen einen Song, der im Bereich Rap angesiedelt ist und von Hip-Hop-Tanzelementen untermauert wird. Dabei entstand ein Musikvideo, das in naher Zukunft bei Nahe-TV ausgestrahlt wird.

Vera Müller Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net