Neuwied

Nach Unstimmigkeiten: Beratungsstelle für Blinde öffnet unter neuer Regie

Die Räume sind dieselben, das Beratungsangebot ähnlich, und doch hat sich einiges in der Beratungsstelle für Blinde und Sehbehinderte an der Bahnhofstraße in Neuwied verändert. Denn was im Sommer vergangenen Jahres unter der Federführung des Landesblinden- und Sehbehindertenverbands Rheinland-Pfalz eröffnet wurde, musste bereits im November 2018 wieder schließen. Nun geht es aber weiter, dieses Mal allerdings unter der Leitung des Blinden- und Sehbehindertenvereins für Neuwied und Umgebung.

Regine Siedlaczek Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net