Dierdorf/Selters

DRK-Klinik im Westerwald geplant: Dierdorfer Krankenhaus sieht sich gerüstet

Die Auswirkungen durch den möglichen Neubau einer DRK-Klinik für Hachenburg und Altenkirchen werden derzeit rege im Westerwald diskutiert. Mit dem neuen potenziellen Standort sollen auch weitere Marktanteile erschlossen und die medizinische Versorgung in der Region verbessert werden. Bislang deckt vor allem das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters einen großen Teil der Versorgung ab, auch zukünftig sieht Guido Wernert, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters, keine Gefährdung: „Seit vielen Jahren habe ich die Entwicklung genau verfolgt, betrachte es aber nicht als Problem.“

Lars Tenorth Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net