Kommentar: Aufs Gefühl kommt es an

Ist das jetzt schon so etwas wie ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk? Wenn man es genau betrachtet, möchte man noch weiter gehen: Es grenzt fast schon an ein (Weihnachts-)Wunder, dass es in Cochem gelungen ist, das Ruder noch einmal herumzureißen. Die Idee mit dem Weihnachtsschiff ist gut, aber nicht bis zu Ende gedacht. Und deshalb liegt sie zunächst einmal in der Schublade, bis es kurz nach dem Markt 2018 eigentlich schon wieder darum gehen muss, mit der Planung für 2019 zu beginnen.

Petra Mix
Jetzt muss das neue Konzept mit Leben gefüllt werden. Stimmungsvoller soll es werden. Nicht nur die Cochemer werden aufatmen. Diese Stadt hat mehr zu bieten als ein paar Holzbuden und ein ungemütliches Zelt wie in den Vorjahren. 2018 wird Cochem leuchten. Und glänzen. Mit einem Markt, der hoffentlich ein Gefühl hinterlässt wie beim Öffnen eines Weihnachtsgeschenks.