Altenkirchen/Flammersfeld

Klinikstandort: Ratsfraktionen bauen mit Resolution Druck auf

„Wir haben zwar gewiss nicht die Hand am Schaltknüppel, können aber den Finger in die Wunde legen“: So ordnet Bürgermeister Fred Jüngerich ein, was die Fraktionen der Verbandsgemeinderäte Altenkirchen und Flammersfeld sowie des Stadtrats Altenkirchen am Dienstag in Sachen Krankenhausneubau auf den Weg gebracht haben. In einer gemeinsamem Resolution machen sie sich für den Standort Bahnhof Ingelbach stark. An das Gesundheitsministerium in Mainz sowie den Krankenhausträger DRK richten sie die Forderung, diese Option gleichzeitig mit dem Standort vor den Toren Hachenburgs zu prüfen, der aufgrund der Empfehlung des Instituts BAB derzeit vom DRK favorisiert wird.

Michael Fenstermacher Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net