Saffig/Plaidt

Bauarbeiten am Standort Rauschermühle: Westnetz investiert Millionen in Saffig und Plaidt

Um die Stromversorgung in Rheinland-Pfalz sicherzustellen, müssen die Transformatoren in den Umspannwerken des Netzbetreibers Westnetz stets einwandfrei funktionieren. Um für den Notfall gewappnet zu sein, baut das Unternehmen aktuell am Standort Rauschermühle in Plaidt einen neuen Transformatorenabstellplatz. Acht tonnenschwere 110-kV-Transformatoren werden dort künftig als Reserve vorgehalten, um bei Bedarf ins Stromnetz eingebaut zu werden.

Martina Koch Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net