40.000
Aus unserem Archiv
Oppenheim

Veranstalter hoffen auf neuen Besucherrekord bei Rheinradeln

Mit rund 100.000 Besuchern konnte das Rheinradeln im vergangenen Jahr einen Besucherrekord verbuhen. Auf einen neuen Rekord hoffen die Veranstalter bei der sechsten Auflage am Sonntag, 5. Mai.

Auf schönes Frühlingswetter und ganz viele Teilnehmer hoffen die Rheinradel-Macher auch in diesem Jahr.
Auf schönes Frühlingswetter und ganz viele Teilnehmer hoffen die Rheinradel-Macher auch in diesem Jahr.
Foto: MRZ-Archiv

Oppenheim – Mit rund 100.000 Besuchern konnte das Rheinradeln im Jahr 2012 einen Besucherrekord verbuchen. Auf einen neuen Rekord hoffen die Veranstalter bei der sechsten Auflage am Sonntag, 5. Mai.

Insgesamt nutzten knapp eine halbe Million Radler, Skater, Walker und Spaziergänger in den fünf Jahren, in denen das Event wiederbelebt wurde, den Familien-Radelsonntag.

"Gemeinsam mit den Ortsgemeinden an der Strecke und den Sponsoren, wie dem Hauptsponsor EWR, der DAK-Gesundheit, den Genossenschaftsbanken der Region, dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar, der Firma Sanofi und Fahrrad Franz ist es uns wieder gelungen ein tolles Familienprogramm für die ganze Strecke und jeden Ort anzubieten", so Marcus Held, Rheinradeln-Sprecher und Stadtbürgermeister von Oppenheim.

Markus Appelmann von der Agentur "inMEDIA" freut sich über das bunte Programm an der Strecke: "Am 5. Mai wird uns etwa Sternekoch Johann Lafer zeigen, wie man mit frischen regionalen Lebensmitteln gesunde Gerichte zubereiten kann. Darüber hinaus begrüßen wir die Kunstrad-Weltmeisterinnen, viele bekannte Bands aus der Region und wir freuen uns, dass der Energieversorger EWR zum Boxenstopp auf der neuen E-Kartbahn einlädt."

Mit einer Neuauflage des Rheinradeln-Gewinnspiels will das Organisations-Team zur Ausgabe Nummer sechs neben dem vielfältigen Programm in den einzelnen Gemeinden deutliche Akzente im Frühling setzen. "Besonders gefreut haben wir uns auch in diesem Jahr wieder über die breite Riege an Partnern, die nicht nur zum Gelingen von Rheinradeln beitragen, sondern auch gleichzeitig dafür sorgen, dass in sechs Jahren Rheinradeln kein Steuergeld verwendet werden musste", verkündete Marcus Held.

Inzwischen haben Stadtbürgermeister Held und Markus Appelmann die neuen Werbe- und Infomaterialien zu der großen Familienveranstaltung im Rathaus von Worms-Herrnsheim an die acht Teilnehmerkommunen ausgegeben. Held nutzte diese Gelegenheit, um den Gemeinden entlang der Radelstrecke für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahren zu danken, ohne das die Veranstaltung gar nicht machbar wäre.

Mit Plakat- und Flyerwerbung, aber auch mit großen Bannern, die im Rhein-Main- und Rhein-Neckar-Gebiet auf die 25 Kilometer autofreie Strecke auf der alten Bundesstraße 9 einladen, wollen die Rheinradeln-Macher dem gewachsenen Drang ihrer Mitmenschen nach Bewegung und sonntäglicher Radelidylle nachkommen. Ab sofort liegen die Flyer in den Verwaltungen der Gemeinden entlang der alten Bundesstraße 9 aus.

Mainz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Wetter in Mainz und Region
Donnerstag

15°C - 24°C
Freitag

16°C - 28°C
Samstag

16°C - 31°C
Sonntag

16°C - 31°C
Sporttabellen
Radball

Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach