40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Tod am schlachthof: Die Anklage lautet Mord

Nach einer tödlichen Schlägerei am Wiesbadener Schlachthof müssen sich die beiden mutmaßlichen Täter in den kommenden Wochen wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Foto: dpa

Wiesbaden – Nach einer tödlichen Schlägerei in Wiesbaden müssen sich die beiden mutmaßlichen Täter in den kommenden Wochen wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Der Jugendliche und sein erwachsener Begleiter sollen im vergangenen November in der Nähe des Kulturzentrums Schlachthof einen 18 Jahre alten Schüler aus Geisenheim im Rheingau so zusammengeschlagen haben, dass der junge Mann im Krankenhaus an seinen Verletzungen starb.

Die Angeklagten haben ihre Beteiligung an der Prügelei eingeräumt. Sie belasteten sich aber nach ihrer Verhaftung zunächst gegenseitig. Angeblich soll es beim Streit des Opfers mit dem damals 16 Jahre alten Gegner um ein Mädchen gegangen sein. Die 1. Große Strafkammer des Wiesbadener Landgerichts hat nach eigenen Angaben vom Mittwoch bislang mindestens neun Verhandlungstage eingeplant. Der Prozess beginnt am 3. August.

Mainzer Rhein-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Wetter in Mainz und Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

5°C - 18°C
Donnerstag

8°C - 23°C
Freitag

9°C - 21°C
Sporttabellen
Radball

Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach