40.000

EhrenbreitsteinErwin Wortelkamp und die Kraft der Kunst

Wolfgang M. Schmitt

Noch nie war es für Erwin Wortelkamp so schwierig, seine Werke für eine Ausstellung zu arrangieren, wie in den Räumen der Festung Ehrenbreitstein. Die Decken sind nicht besonders hoch, zum Teil gewölbt, im Erdgeschoss sind die Wände verputzt, im ersten Stock nicht. Die Anstrengung merkte man dem 80-Jährigen am Nachmittag vor der Eröffnung nicht an. Und der Ausstellung auch nicht, vielmehr möchte man fast glauben, der berühmteste Bildhauer des Landes Rheinland-Pfalz habe diese Werke eigens für diese Räumlichkeiten geschaffen.

Gezeigt wird ein Querschnitt – „keine Retrospektive“ betont der Künstler – durch das Gesamtwerk des Künstlers. Nicht chronologisch, sondern topografisch sinnvoll sind die Skulpturen, vorwiegend aus Holz oder Bronze, platziert; ...

Lesezeit für diesen Artikel (789 Wörter): 3 Minuten, 25 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kultur
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Claus Ambrosius 

Leiter Kultur

Claus Ambrosius

 

Kontakt per Mail

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Redakteurin Kultur

Anke Mersmann

 

Kontakt per Mail

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!