Auswanderer: Vom Westerwald zum amerikanischen Traum

Montabaur/Columbus – Als Dieter Hahn im Januar 1997 mit seinen drei Kindern und seiner Ehefrau am Flughafen Chicago amerikanischen Boden betritt, geschieht Unglaubliches. Ihr schwedischer Hütehund, gerade aus der Quarantäne entlassen, macht sich aus dem Staub. Die Familie jagt ihn durch den gesamten Flughafen.

Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net