„Tatort“-Preview: Kölner Ermittler auf Bauchnabelschau

Kein Improvisationstheater, keine Drohnenkameraflüge, keine Soundtrack-Fisimatenten: Der neue Kölner „Tatort“ kommt in der Regie von Sebastian Ko so gediegen und solide daher, dass es für von zahlreichen ästhetischen Experimenten der vergangenen Monate verschreckten Krimifreunde am Sonntag ein richtig schöner Fernsehabend nach alter Väter Sitte werden dürfte.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net