Dortmund

Tatort: Knastkrimi wird zum düsteren Psychoduell

Michael Strecker stirbt keinen schönen Tod. Auf die Krankenliege geschnallt, beginnt sein Herz zu rasen, Schaum tritt vor den Mund, er krampft, sein Körper schlägt nach oben, dann setzt das Herz aus. Tödliche Tollwut! Doch wie konnte sich der Doppelmörder infizieren? Normalerweise wird der Erreger über den Speichel von Tieren übertragen. Aber Strecker sitzt seit vier Jahren im Knast.

Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net