Archivierter Artikel vom 18.03.2012, 11:15 Uhr

Pro Eurojackpot – Für ein paar Euro träumen

Wie hoch ist der Lotto-Jackpot? Die Frage war und ist für mich als sporadischen Tipper ganz entscheidend. Wenn ich auf Bürgersteigen über Schilder stolpere, die Gewinne in zweistelliger Millionenhöhe in Aussicht stellten, dann biege ich gern mal spontan ab in die Annahmestelle.

Autor: Manfred Ruch

Wie hoch ist der Lotto-Jackpot? Die Frage war und ist für mich als sporadischen Tipper ganz entscheidend. Wenn ich auf Bürgersteigen über Schilder stolpere, die Gewinne in zweistelliger Millionenhöhe in Aussicht stellten, dann biege ich gern mal spontan ab in die Annahmestelle.

Im sicheren Gefühl, nicht nur die sechs Richtigen anzukreuzen, sondern auch noch den Schein mit der Superzahl zu ergattern. Sie können sich vermutlich denken, dass ich bisher danebengetippt habe. In Wahrheit habe ich aber nur auf den richtig fetten Pott gewartet. Und den liefert mir der neue Eurojackpot.

90 Millionen – die hole ich mir ab. Ganz sicher. Und bevor mir jemand vorwirft, dass ich gerade die Spielsucht befördere: Ich werde mich weder verschulden, noch wird mich die Gier zu immer höheren Einsätzen treiben. Ich spiele einfach für ein paar Euro mit – weil es Spaß macht und weil man ein bisschen träumen kann, was wäre wenn ...

Manfred Ruch