Archivierter Artikel vom 18.03.2012, 11:08 Uhr

Millionen weltweit – Superlotterie Rekordgewinne gibt es überall

Superlotterie Rekordgewinne gibt es überall

SuperEnalotto (Italien): Bei SuperEnalotto werden sechs Zahlen aus einer Zahlenreihe von 1 bis 90 getippt. Es gibt keine Zwangsausschüttung, der Jackpot enthält gelegentlich mehr als 150 Millionen Euro. SuperEnalotto startete 1997.

Euromillions: Dies ist ein am normalen Lotto orientiertes Spiel, das 2004 zunächst in Spanien, Frankreich und Großbritannien gespielt wurde. Später wurde es auch in Österreich, Belgien, Liechtenstein, Luxemburg, Portugal, Serbien und der Schweiz eingeführt. Im Juli 2011 gewann ein britisches Ehepaar mit 185 Millionen Euro den höchsten Jackpot in Europa.

Mega Millions (USA): Seit 2008 werden fünf Zahlen aus der Folge von 1 bis 56 und eine Zusatzzahl von 1 bis 46 gewählt. 2007 wurde der bislang höchste Jackpot weltweit von zwei Gewinnern geknackt: 390 Millionen US-Dollar.

Powerball (USA): Diese Lotterie wurde 1988 unter dem Namen Lotto America eingeführt; 5 aus 59 mit einer durch den Powerball bestimmten Zusatzzahl von 1 bis 39 werden gezogen. Hier gab es den bisher größten Einzelgewinn weltweit: 365 Millionen US-Dollar. Powerball wird in 30 US-Bundesstaaten gespielt.

Sorteo de Navidad (Spanien): Die seit 1812 ausgespielte spanische Weihnachtslotterie basiert auf Losverkauf und gilt als die größte Lotterie der Welt – gemessen an der Gesamtsumme der Ausspielung. 2006 war die Gesamtgewinnsumme mit 2,142 Milliarden Euro angegeben worden.

Frank Girmann