40.000
Aus unserem Archiv
Odernheim/Mommenheim

Neue Bogenschützin meisterte gelassen ihr Schießprogramm

Drei Mitglieder des TV Odernheim nahmen am Weinpreisturnier teil und erlebten eine tolle Atmosphäre.

Pauline Welcker an der Schießlinie.
Pauline Welcker an der Schießlinie.
Foto: TV Odernheim

Dieses Jahr zogen drei Bogensportler des TV Odernheim am Palmwochenende nach Mommenheim, um die einmalige Atmosphäre beim Weinpreisturnier erleben zu können. Das Turnier ist eines der größten in der Region und zieht Bogensportler zwischen acht und 85 Jahren von weit über der Grenze von Rheinhessen hinaus an.

Bogenschießen in Mommenheim macht richtig Spaß. Jeder konnte das spüren, der an diesem Wochenende wieder dabei war. Es begann mit einer herzlichen Begrüßungen durch das Team des SC Mommenheim und begleitete die Sportler und Zuschauer durch das gesamte Wochenende. Das Turnier bietet Besonderes, denn jeder Teilnehmer erhält ein handgraviertes Glas als Teilnehmerpreis. Auch die Sieger-Preise sind etwas Besonderes: Medaillen für die Schüler- und Jugendklassen und Rheinhessischer Wein für die erwachsenen Sieger.

Wie in den Jahren zuvor war das Turnier (160 Teilnehmer) schon kurz vor Weihnachten fast ausgebucht. Durch eine rechtzeitige Meldung konnten sich Thomas Gobs, Siggi Bartholomäus und Pauline Welcker einen Platz für dieses Ereignis sichern. Thomas und Siggi sind schon alte Hasen in dem Teilnehmerfeld. Pauline, seit kurzem erst dabei, bestritt ihr erstes Turnier für den TV Odernheim und musste sich zum ersten Mal in einem Schießablauf einfügen. Der Ablauf wurde zwar in das Trainingsprogramm aufgenommen, aber es ist doch etwas anderes bei einem Durchgang mit 40 Schützen an der Schießlinie und circa 30 Zuschauern im Rücken zu schießen. Erstaunlich, dass Pauline hierbei wenig Nervosität zeigte und fast schon cool auf der Schießlinie ihr Programm absolvierte.

Der Ablauf:

Mit einigen Probepfeilen wurde das Visier auf die Entfernung von 18 Metern noch einmal genau eingestellt. Dann folgten 30 Wertungspfeile bevor es in eine kleine Pause von etwa 30 Minuten ging, in der man sich mit dem reichlichen Angebot des ausrichtenden Vereins stärken konnte. Danach standen weitere 30 Wertungspfeile auf dem Programm. Die Treffer auf 18 Metern wurden addiert und dadurch die Sieger in den einzelnen Klassen ermittelt.

Bei einem Endspiel erhielt jeder Schütze zwei Pfeile auf ein Ziel, das sich als Katapult herausstellte und bei einem Treffer ein Tütchen Gummibärchen hervorschleuderte. Dieses wurde mit einer Flasche Siegerwein ergänzt.

Am Sonntagabend war abschließend die Siegerehrung. Pauline belegte in der Schülerklasse den 3. Platz und bekam ihre erste Medaille. Siggi errang in der Altersklasse Platz 1.

Wieder war es ein toll organisiertes Turnier, bei dem es wirklich Spaß macht zu schießen.

Wer Interesse am Bogensport hat findet uns samstags von 11 bis 13 Uhr in der Sommersaison an der Turnhalle und in der Wintersaison in der Halle.Weitere Infos gibt es bei Siggi Bartholomäus unter der Telefonnummer 0171/541 35 01.

Wir von hier - Kreis Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel