40.000
Aus unserem Archiv
Kirchen

Spannende Robotertechnik begeisterte die Besucher

Der Bürgerfahrdienst der Verbandsgemeinde Kirchen besuchte die Ford-Werke in Köln.

Foto: Bürgerfahrdienst Kirchen

Das 28-köpfige Team des ehrenamtlich organisierten Bürgerfahrdienstes der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) besuchte bei schönem sommerlichem Wetter die Ford-Werke in Köln. So konnte den Fahrerinnen und Fahrern des Bürgerautos für ihren unermüdlichen Einsatz an über 200 Tagen im Jahr als Dank ein herrlicher Tag gewidmet werden.

Im Besucherzentrum des Autoherstellers wurden die Gäste nach einem kurzen Vortrag mit einem Besucherzug in die modernen Werkshallen der Produktion geführt. Hautnah erlebte die Gruppe, wie ein Kleinwagen produziert wurde. Spannend und informativ verlief die rund zweistündige Führung. Die Teilnehmer erfuhren, dass täglich etwa 1500 Fahrzeuge produziert würden. Erstaunt waren alle über die im Einsatz befindliche modernste Robotertechnik in der Fertigung.

Der Nachmittag des Ausflugtages in Köln stand zur freien Verfügung. Nach einem guten Mittagessen wurde eine Rundfahrt mit dem Schiff auf dem Rhein genossen.

Die Rückfahrt im modernen Reisebus nutzte der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Helmut Ermert, für einige Hinweise. So dankte er zunächst den Ehrenamtlern für ihre uneigennützige Arbeit im Dienst der vorwiegend älteren Mitbürger. Mobilität sei ein großer Faktor für die Menschen im fortgeschrittenen Alter. Umso dankbarer seien die Nutzer des Fahrdienstes. Im Durchschnitt würde der Dienst 15 Mal am Tag genutzt. Die Lebensqualität der Fahrgäste würde somit merklich gesteigert.

Ferner nutzte Ermert die Gelegenheit zur Werbung von noch zwei Fahrern. Wer sich also auch in den guten Dienst der Sache stellen möchte kann sich gerne unter der Telefonnummer 02741/617 05 bei Helmut Ermert melden.

Wir von hier - Kreis Altenkirchen
Meistgelesene Artikel