40.000
Aus unserem Archiv
Betzdorf

Experten beraten in der Berufsfindungsphase

Tag der Berufs- und Studienorientierung – Die Achtklässler der IGS Betzdorf-Kirchen informieren sich.

Foto: IGS Betzdorf-Kirchen

Am 12. und 13. März drehte sich für die Schüler der Klassen acht alles um ihre berufliche Zukunft. Was ist der richtige Beruf für mich? Wie bewerbe ich mich? Welche Qualifikationen benötige ich? – Mit diesen Fragen setzten sich die Jugendlichen an diesen Tagen intensiv auseinander. Dabei wurden sie von echten Profis unterstützt: Mithilfe eines Teams der Schäfer Werke in Neunkirchen, bestehend aus Dennis Göldner und Anna-Lena Stinner, bekamen die Schüler Einblicke in den konkreten Ablauf eines Bewerbungsvorgangs. Thomas Leiner von der Handwerkskammer berichtete von seinem beruflichen Werdegang und zeigte den Achtklässlern, wie perspektivenreich eine handwerkliche Ausbildung ist. Bei der Planung eines zeitlichen Ablaufs vom Berufswunsch bis hin zur Bewerbung half ihnen zu guter Letzt Anna-Lena Kegel von der Bundesagentur für Arbeit. Die Jugendlichen zeigten sich interessiert und arbeiteten engagiert mit.

Doch nicht nur Ausbildungsberufe und Bewerbungen waren ein Thema. Zusätzlich gab es von Betty Berg-Bronnert und Martin Walter Informationen zu verschiedenen Studienberufen. Hier beschäftigten die Schüler sich mit den geforderten Voraussetzungen und mit den Möglichkeiten, die diese Berufe bieten.

Die betreuenden Berufswahlkoordinatorinnen Julia Schmidl und Christine Mescheder sowie Berufseinstiegsbegleiterin Beate Prettenthaler sind sich sicher, dass die Jugendlichen mit diesen vielfältigen Einblicken gut gerüstet in ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum starten.

Natürlich werden auch die Eltern in die Berufsfindungsphase ihrer Kinder einbezogen. Im Rahmen des Elternabends zum Praktikum haben sie am 24. April die Möglichkeit, die oben genannten externen Experten persönlich zu befragen.

Wir von hier - Kreis Altenkirchen
Meistgelesene Artikel