40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Neuer Vorstand im Collegium musicum Koblenz

Jahreshauptversammlung des Sinfonieorchesters mit Rückblick auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr.

Das Bild zeigt den neuen Vorstand (von links): Dittmar von Schilling, Dr. Ulrich Pinski, Werner Höss, Gangolf Krause, Christine Rensinghoff, Dr. Martina Knichel und Paul Meyer.
Das Bild zeigt den neuen Vorstand (von links): Dittmar von Schilling, Dr. Ulrich Pinski, Werner Höss, Gangolf Krause, Christine Rensinghoff, Dr. Martina Knichel und Paul Meyer.
Foto: Collegium musicum Koblenz

Die Mitglieder des Sinfonieorchesters Collegium musicum in der Musikschule der Stadt Koblenz haben auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Dr. Ulrich Pinski übernahm von Gangolf Krause den Vorsitz des Vorstands. Gangolf Krause bleibt aber weiterhin zusammen mit Dittmar von Schilling Vorstandsstellvertreter. Paul Meyer wird weiter als Schatzmeister fungieren. Neu wurden Dr. Martina Knichel als Schriftführerin und Christine Rensinghoff als Orchesterobfrau gewählt. Als geborenes Mitglied gehören dem Vorstand außerdem der künstlerische Leiter Werner Höss und der Leiter der Musikschule Hans-Peter Lörsch an. Annemarie Helde und Ursula Breidenbach verzichteten auf ihre Wiederwahl. Für ihre langjährige erfolgreiche Arbeit nahmen sie den Dank des Orchesters entgegen.

Im Orchesterjahr 2017 wurde das 70-jährige Bestehen des Orchesters mit einem Benfizkonzert zugunsten der Aktion der Rhein-Zeitung „Helft uns Leben“ gefeiert. Das von dem jungen Solisten Johannes Schmack bravourös vorgetragene Hornkonzert von Richard Strauss bildete den Höhepunkt dieser Jubiläumsaufführung.

Das Collegium musicum wurde 1947 in der Aufbruchzeit der Bundesrepublik, als Amateurensemble für Barock- und Klassikmusik in der Volkshochschule Koblenz gegründet. Im Laufe der Jahre wuchs es zu einem Symphonieorchester heran. Es sind alle Instrumentengruppen, Streicher, Holz- und Blechbläser, vertreten. Seit inzwischen 27 Jahren prägt Werner Höss als musikalischer Leiter den Stil der Arbeit. Besonderen Wert legt er auf die Freude am gemeinsamen Erarbeiten und Spielen der Musik. Dank seines Entdeckungsgeistes weist das Repertoire neben den bekannten klassischen Werken auch weitgehend unbekannte Kompositionen von Künstlern vom Barock bis in die Gegenwart auf.

Die Teilnahme des Collegium musicum am Koblenzer Augustafest ist ebenso wie das Adventskonzert in der Citykirche inzwischen zur guten Tradition geworden. Beide Auftritte sind auch für das kommende Musikjahr 2018 geplant, ebenso wie die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Chor Carmina Christo aus Nastätten.

Für das diesjährige Jahreskonzert werden Werke von Beethoven, Mozart und Elgar einstudiert. Termin ist der 17. Juni, 11 Uhr, Aufführungsort ist die Aula des Görres-Gymnasiums, wo das Orchester regelmäßig probt. Die Leitung hat Werner Höss, der auch wieder durch das Programm führt. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen.

Gern nimmt das Orchester neue Mitspieler auf. Auch wer schon länger sein Instrument nicht mehr gespielt hat, aber wieder Interesse am Musizieren hat, kann sich auf der Webseite informieren oder kommt direkt zur Probe – jeden Donnerstag, um 19 Uhr, in der Aula des Görres-Gymnasiums.

Weitere Informationen unter www.collegium-musicum-koblenz.de oder per E-Mail an info@collegium-musicum-koblenz.de

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel