Archivierter Artikel vom 04.04.2013, 06:00 Uhr
Rheinland-Pfalz

Tipps: Expertenrat am Telefon

Einen saftigen, dichten und grünen Rasen wünschen sich die meisten Gartenbesitzer. Doch die Wirklichkeit sieht häufig anders aus: Nach dem langen Winter wirkt so manche Rasenfläche eher lückig, blassgrün und ziemlich traurig. Und nicht nur das – während der Wuchssaison machen Moos und Unkräuter, kahle Stellen oder Rasenfilz so manchem Gärtner das Leben schwer.

Thomas Heß
Thomas Heß

Alle Fragen rund ums richtige Düngen, Mähen, Wässern und Co. beantworten die Gartenexperten an unserem kostenfreien Lesertelefon.

Sabine Klingelhöfer
Sabine Klingelhöfer

Das A und O für einen gesunden Rasen sind Nährstoffe:

Ingo Schlieder
Ingo Schlieder

Während der Ruhezeit im Winter braucht der Rasen seine Reserven auf. Was er im Frühjahr am dringendsten braucht, sind Nährstoffe. Im April ist der ideale Zeitpunkt für die erste Düngung gekommen. Bodenqualität: Aber auch die Bodenstruktur beeinflusst die Gesundheit des Rasens. Ein optimaler Rasenboden hat eine feinkrümelige Struktur, lässt ausreichend Luft an die Wurzeln und nimmt Wasser gut auf.

Die richtige Pflege:

Klar ist, ohne entsprechende Mühe ist ein schöner Rasen nicht zu haben. Gemäht werden sollte bei Bedarf wöchentlich, und auch beim Wässern ist Sorgfalt gefragt.

Der Rat zum Nulltarif:

Kann ich wirklich ganz auf das Vertikutieren verzichten? Was ist der Grund für kahle Stellen im Rasen? Wann sollte ich meinen Rasen kalken? Wie oft muss gedüngt werden? Diese und weitere Fragen zum Thema beantworten die Gartenexperten an unserem kostenfreien Lesertelefon. Rufen Sie an: Heute, Donnerstag, 4. April, von 10 bis 17 Uhr. Der Anruf unter 0800/090 92 90 ist für unsere Leser kostenfrei.

Gartentelefon: Fragen und Antworten Das Gartentelefon der rheinlandpfälzischen Gartenakademie erreichen Sie unter 0180/50 53 202 (Mo: 9-13 Uhr, Do: 13-16 Uhr. 14 Cent/Minute aus dem Festnetz)