40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Stadion von Mainz 05 liefert ab Oktober Strom

Noch in diesem Monat soll die „Coface Arena" einen ersten Deckel erhalten. Auf der Südtribüne des neuen Stadions haben die Arbeiten an der Dachkonstruktion begonnen.

Mainz – Lange bevor im neuen Stadion des FSV Mainz 05 der erste Ball rollt, wird die „Coface Arena" bereits Strom produzieren. Läuft weiterhin alles nach Plan, geht die Solaranlage auf der Südtribüne Ende Oktober ans Netz, erläuterte GVG-Prokurist Ferdinand Graffé auf MRZ-Anfrage. Bis Jahresende könnten dann die Solarelemente auf allen vier Tribünen auf schönes Wetter warten – und selbst im Winter täglich so viel Strom liefern wie ein Einfamilienhaus pro Jahr verbraucht.

Wie berichtet installiert die Rio Energie Gesellschaft auf 8000 Quadratmeter Dachfläche eine Solaranlage, die jährlich rund 700 000 Kilowattstunden Strom erzeugen soll. Rio wird dafür etwa drei Millionen Euro investieren. Die FDP würdigte die Anlage gestern als „wichtigen Schritt in Richtung Solarstadt Mainz".

Zuvor müssen jedoch erst einmal die zum Spielfeld hin leicht ansteigenden Dächer auf die Stadiontribünen. Und trotz ihrer Größe – auf den beiden Längstribünen sind diese Dächer immerhin 33 Meter tief und 155 Meter lang – werden diese nicht von Säulen getragen, sondern wie eine Hängebrücke an dicken Stahlseilen hängen. Wobei Prokurist Graffé mit dem Begriff „Stahlseil" nicht recht glücklich ist, vielmehr handele es sich um „gedrehte Vielfachstahlseile" von je 80 Millimetern Dicke. 20 dieser Seile halten allein das Dach der Südtribüne. Dort werden derzeit erste Verlängerungen der Tribünenpfeiler angebracht, an denen später jeweils ein Seilende verankert wird. Als nächster Schritt werden dann jeweils 24 Meter lange Stahlträger quer an den Tribünenpfeilern verschraubt und jeweils zeitgleich am anderen Ende eines Seils befestigt. Zwei Kräne sind dazu parallel im Einsatz.

Danach werden zügig die Profilbleche eingezogen und im vorderen Bereich – auf den jeweils ersten acht Metern – das lichtdurchlässige Makrolon eingebaut. Dieses leichte und dennoch bruchsichere Material ist unter anderem auch in den Stadien in Köln und Leverkusen verbaut worden. Danach wird die Photovoltaikanlage montiert. Ende August soll das Dach fertig sein.

Joachim Knapp

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

3°C - 7°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C
UMFRAGE
Aus für die Lindenstraße - Wird Ihnen die Kultserie fehlen?

Das Ende der Fernsehserie „Lindenstraße“ sorgt für Diskussionen. Viele sind mit ihr aufgewachsen, werden die Kultcharaktere vermissen. Sie auch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!