40.000
Aus unserem Archiv

RSG Montabaur rückt auf Platz vier vor

Kein Teaser vorhanden

Das starke Quintett der RSG Montabaur am Tegernsee, von links: Marc Münz, Boris Stein, Jens Roth, Christian Weinand und Jan Kolberg.
Das starke Quintett der RSG Montabaur am Tegernsee, von links: Marc Münz, Boris Stein, Jens Roth, Christian Weinand und Jan Kolberg.
Foto: honorarfrei

Fast schon traditionell setzte Jens Roth mit der schnellsten Schwimmzeit (18:04 Minuten für 1500 Meter) das erste Ausrufezeichen des Tages aus Sicht des RSG-Teams. Damit war er allerdings zu schnell für die Deutsche Bahn, so musste Roth am Bahnübergang, der das Schwimmen vom Radfahren trennte, auf die Öffnung der Bahnschranken warten. Die Veranstalter hatten schlicht nicht mit einem solch starken Schwimmer gerechnet.

Bis zur Mitte der Laufstrecke verteidigte Jens Roth seinen Vorsprung, musste dann allerdings seiner imposanten Leistung beim Mittelmosel-Triathlon aus der Vorwoche Tribut zollen und noch drei Athleten ziehen lassen. "Schwimmen geht immer, aber die Laufstrecke war extrem anspruchsvoll", resümierte Roth.

Mit der schnellsten Radzeit setzte Boris Stein vom DBL-Team RSG Montabaur das zweite Ausrufezeichen des Tages und arbeitete sich noch auf den dritten Platz im Tagesklassement vor. "Zur Zeit können wir läuferisch schlicht nicht mit der absoluten Spitze mithalten", zeigte sich der Mannschaftskapitän insbesondere mit seiner Leistung unzufrieden. Lobende Worte fand er allerdings für seine Mannschaftsmitglieder: "Ohne die kurzfristige Zusage von Marc Münz (Platz 51) sowie den verlässlichen Einsatz von Jan Kolberg (Platz 54) und Christian Weinand wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen."

Insbesondere Weinand hat mit Platz neun sein bisher bestes Ergebnis in der 2. Bundesliga erzielt. Nach einer starken Schwimmleistung konnte er Platz 15 während des Radfahrens halten und mit der neuntbesten Laufzeit des Tages die gleiche Position in der Einzelwertung erobern.

Für Platz zwei in der Mannschaftswertung gab es am Tegernsee landestypisch eine Kiste Bier. Die Montabaurer Mannschaft entschied sich in Anbetracht der anstehenden vierten Station der 2. Bundesliga in zwei Wochen am Wörthsee allerdings für die alkoholfreie Variante. Dort wollen die Westerwälder ihren positiven Trend der vergangenen Wettkämpfe fortsetzen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!