Archivierter Artikel vom 29.05.2011, 13:46 Uhr
Mainz

Public Viewing: Am Mainz-Strand werden alle WM-Spiele live übertragen

Bei den jüngsten WM-Turnieren der Männer 2006 und 2010 war das sommerliche Public Viewing der Renner für alle, die nicht im Stadion sein konnten. Ob die öffentlichen Übertragungen auf Großleinwänden auch bei der Frauen-WM die Fans in Scharen anlocken werden, bleibt abzuwarten.

Mainz – Bei den jüngsten WM-Turnieren der Männer 2006 und 2010 war das sommerliche Public Viewing der Renner für alle, die nicht im Stadion sein konnten. Ob die öffentlichen Übertragungen auf Großleinwänden auch bei der Frauen-WM die Fans in Scharen anlocken werden, bleibt abzuwarten.

Bislang sind aus unserer Region nur in Mainz entsprechende Pläne bekannt. Am Mainz-Strand in Höhe der Theodor-Heuss-Brücke werden alle Spiele der Frauen-WM auf der eigenen Leinwand übertragen. „Die Resonanz wird vermutlich nicht so groß sein wie bei der Männer-WM, aber es wird bestimmt ein hoher Spaßfaktor, die Mädchen anzufeuern“, ist Josef Zimmer, der Betreiber des Strandes, überzeugt.

Im Kulturzentrum KUZ am Winterhafen und in der Alten Patrone im Stadtteil Hartenberg-Münchfeld wird es ebenfalls ein Public Viewing geben. Allerdings nicht in dem Umfang wie im vorigen Jahr. So wird im KUZ keine ganz große Leinwand gemietet, sondern eine kleinere, die auch nicht so teuer ist, erläutert Geschäftsführer Norbert Munk. In der Remise der Alten Patrone werden Spiele gezeigt, wenn genügend Besucher dies wünschen und die anderen nichts dagegen haben, teilte Michael Stuppert mit. ath