40.000
  • Startseite
  • » Oberwesel gegen Sohren - ein brisantes Duell
  • Aus unserem Archiv

    Oberwesel gegen Sohren – ein brisantes Duell

    Kein Teaser vorhanden

    Offen war das Rennen beim 1:1 zwischen Ober Kostenz (links Peter Meurer) und Unterkülztal (Michael Schmidt). Offen ist auch das Abstiegsrennen, in das beide involviert sind. 
Foto: B&P Schmitt
    Offen war das Rennen beim 1:1 zwischen Ober Kostenz (links Peter Meurer) und Unterkülztal (Michael Schmidt). Offen ist auch das Abstiegsrennen, in das beide involviert sind.
    Foto: B&P Schmitt

    SV Oberwesel - SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren. Dass zwischen Oberwesel und Sohren eine gesunde Rivalität herrscht, ist nicht zu leugnen. Und die wird jetzt noch befeuert durch eine Verlegung. Dass die Partie heute Abend stattfindet, hatte man früh geklärt. Oberwesel hatte angefragt, Sohren direkt zugesagt. SG-Trainer Oliver Schuch aber wollte die Partie nochmals verlegen, hörte vor anderthalb Wochen nach, der SV lehnte ab. "Wir haben Oberwesels Antrag direkt zugestimmt, aber als wir noch mal verlegen wollten, ging das plötzlich nicht mehr. Obwohl die Saison noch lange genug ist. Da hätte sich ein Termin gefunden", ärgert sich Schuch. Ihm fehlen wohl wichtige Spieler, er hatte von den Gastgebern ein Entgegenkommen erwartet. Oberwesels Coach Patrik Welches sieht das anders: "Wir haben vor zweieinhalb Monaten angefragt. Sohren kommt in der vergangenen Woche an und will verlegen. Bei mir haben aber zum Beispiel Schichtarbeiter schon frei genommen. Ich muss mich doch nicht rechtfertigen, wenn wir in unserer Situation komplett antreten wollen." Das glaubt Welches übrigens auch von Sohren: "Ich bin mir sicher, dass sie komplett hier auflaufen werden." Bei Oberwesel fehlt Neuzugang Boris Gerhard, der sich in Karbach eine Oberschenkelzerrung zuzog. Einen Neuen kann Welches für kommende Runde präsentieren: Vom Bezirksligisten TSV Emmelshausen kommt Torwart Christof Smolarek. "Er soll sich mit Daniel Höhn einen gesunden Konkurrenzkampf liefern", freut sich Welches auf den Kastellauner.

    SG Boppard/Bad Salzig - FC Karbach II. Beide Teams spielten zuletzt 0:0 - Boppard zu Hause gegen Düngenheim, Karbach gegen Oberwesel. SGB-Trainer Gerrie Schoonewille hofft aber am Sonntag auf Tore, zumal Stefan Preuß wieder dabei ist. Er fehlte gegen Düngenheim, da ihm zwei Weisheitszähne gezogen wurden. Wieder an Bord ist Torsten Dresen, der gegen Düngenheim ein guten Einstand feierte. "Er läuft wie eh und je hoch und runter", sagt Schoonewille, "klar, dass ihm noch die Spielpraxis fehlt." Der holländische Trainer will auf jeden Fall drei Punkte einfahren, "denn wir können auch noch in Abstiegsgefahr geraten". In der ist die Rheinlandliga-Reserve schon seit Saisonbeginn, das Remis gegen Oberwesel war für das Schlusslicht in erster Linie ein Zähler für die Moral, in der Tabelle brachte es keine große Veränderung.

    SV Büchel - SG Soonwald/Soonwald. SV-Spielertrainer Marcel Peifer weiß genau, warum der Start in Nörtershausen mit 0:4 daneben ging: "Es war ein Spiegelbild der Vorbereitung. Ich hatte in Nörtershausen fünf Mann auf dem Platz, die nicht mal ein Drittel der Einheiten absolviert haben." Das sieht gegen den Spitzenreiter anders aus. "Mit Frank Arnoldi, Martin Schneider und Michael Mönch kehren wichtige Spieler zurück. Trotzdem: Wollen wir eine Chance auf einen Punkt haben, müssen wir viel verbessern." Peifer setzt darauf, dass die SGS den Drittletzten unterschätzt: "Soonwald plant bestimmt einen Sieg ein."

    SG Cochem/Klotten - SG Nörtershausen/Udenhausen/O. Hiobsbotschaft für Cochem: Spielertrainer Jens Fiedermann zog sich einen Teilabriss im Innenband des Knöchels zu, wird einige Wochen fehlen. Wer ihn ersetzt? "Ich muss mal sehen. Entweder rückt Önder Catalkaya rein oder wir stellen taktisch um und spielen mit zwei Spitzen. Wir spielen daheim und werden uns nicht verstecken." Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten will sich Cochem ins halbwegs gesicherte Mittelfeld katapultieren. "Aber wir müssen bei Nörtershausen Demetrius Pfoo in den Griff kriegen, er hat uns im Hinspiel große Probleme bereitet." Cochem gewann damals nach 0:2-Rückstand aber noch mit 3:2.

    SV Niederburg - TSV Emmelshausen II. Die Niederburger überraschten beim 1:0 in Soonwald, könnten sich bei weiteren Ausrutschern des Top-Duos vielleicht doch noch mal heranrobben. SVN-Spielertrainer Andre Piroth, der nach der Saison den SV verlässt und von Andreas Auler ersetzt wird (siehe Bericht auf dieser Seite), glaubt nicht daran: "Der Abstand ist einfach zu groß." Gegner Emmelshausen II steht nur zwei Punkte hinter Niederburg und ist wohl am schwersten ausrechenbar, was das Erzielen von Treffern angeht: Philipp Liesenfeld war mit seinem 3:2 gegen Bremm bereits der 18. TSV-Torschütze der laufenden Saison.

    SG Düngenheim/Urmersbach/ Masburg - SG Ober Kostenz/Kappel. Die SG Düngenheim hat sich nach der Schlappe gegen Unterkülztal berappelt und spielte in Boppard 0:0. Ex-Profi Josef Ivanovic feierte dort eine Hälfte lang sein Debüt, aber seine Verletzung brach wieder auf, zur Pause musste er raus. Sein Einsatz ist fraglich. Die SG Ober Kostenz ist ein ähnliches Kaliber wie die in Düngenheim siegreichen Unterkülztaler. Zuletzt spielten die Hunsrücker 1:1 im direkten Duell gegeneinander. Die SGD um Trainer Thomas Schwall ("Wir wollen uns in erster Linie den Kredit zurückholen, denn wir gegen Unterkülztal bei unseren Zuschauern verspielt haben.") könnte sich mit einem Erfolg fast aller Abstiegssorgen entledigen. 28 Punkte hätte man dann. Aber Ober Kostenz kann ein Lied davon singen, dass es auch anders kommen kann. 2005/2006 musste die SGO mit 31 Punkten als Viertletzter in die Relegation und stieg ab.

    SG Bremm - SG Unterkülztal. Zweimal gut gespielt, aber nur einen von sechs möglichen Punkten geholt. Bei Bremm weiß Trainer Jürgen Mesenich, was die Stunde im Duell des Elften gegen den Neunten geschlagen hat. "Von mir aus können wir auch mal schlecht spielen, 1:0 gewinnen und haben dann die drei Punkte." Personell hat er keine Probleme, auch läuferisch ist seine Elf auf der Höhe. Also: "Mit Unterkülztal kommt eine Mannschaft, die ähnlich in der Tabelle steht wie wir. Wir haben ein Heimspiel, es zählt nur ein Sieg." Bei den Gästen fehlt Kapitän Sebastian Nagel nach der Roten Karte gegen Ober Kostenz. mb

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!