40.000
  • Startseite
  • » Neues Trainer-Duo will Betzdorfer B-Junioren Selbstvertrauen geben
  • Aus unserem Archiv

    Neues Trainer-Duo will Betzdorfer B-Junioren Selbstvertrauen geben

    Kein Teaser vorhanden

    SV Thalexweiler A - SG 06 Betzdorf A (Sa., 14 Uhr). Der Blick auf die Tabelle suggeriert ein leichtes Spiel für die SG 06 Betzdorf (8. Platz/27 Punkte). Der SV Thalexweiler (14./1) steht abgeschlagen auf dem letzten Rang, hat in 19 Spielen erst einen Punkt ergattert und weist die mit Abstand schwächste Abwehr und Offensive auf (10:119 Tore). Schon das Hinspiel haben die Betzdorfer mit 8:1 überaus deutlich gewonnen. Und doch warnt Co-Trainer Stefan Schwan in Vertretung von Trainer Andreas Hähner davor, den Gegner zu unterschätzen: "Vom Papier her ist das wohl ein leichtes Spiel, aber Thalexweiler hat zuletzt gegen die TuS Koblenz nur mit 1:3 verloren." Angesichts der deutlichen Unterlegenheit von Thalexweiler in der bisherigen Saison klingen derlei Warnungen wie das Pfeifen im Wald, zumal die Betzdorfer in kompletter Besetzung antreten können. Zudem kommt die Motivation, mit einem Erfolg in dem Nachholspiel den Klassenverbleib nahezu perfekt machen zu können. Bei noch vier ausstehenden Begegnungen hätte die SG 06 dann bereits zwölf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang. Da sollte auch die jüngste 1:3-Niederlage der Betzdorfer bei der JFG Obere Saar keine negativen Auswirkungen mit sich bringen. Und dann findet auch Schwan noch deutliche Worte: "Das wird kein Spaziergang, aber unter normalen Umständen ist ein Sieg Pflicht."

    Ludwigshafener SC B - SG 06 Betzdorf B (Sa., 14 Uhr). Pflicht ist ein Erfolg auch für die B-Junioren der SG 06 Betzdorf 812./18) beim Ludwigshafener SC (9./24). Nach dem 0:7 gegen Eintracht Trier und dem Rücktritt von Trainer Poggel steht nun das Duo Klaus Lindlein/Stefan Stark in der Verantwortung. Stark erklärt: "Noch ist es möglich, die Klasse zu halten, wir haben es selbst in der Hand." Die Betzdorfer stehen zwar auf einem Abstiegsrang, treffen aber zum Saisonabschluss noch auf die direkten Konkurrenten aus Marpingen und Neunkirchen. "Aus den restlichen sechs Spielen brauchen wir noch neun oder zehn Punkte für den Klassenverbleib", schätzt Stark, und fügt hinzu: "Die Mannschaft ist in der Lage, diese Punkte zu holen." Ob dies auch in Ludwigshafen gelingt, ist fraglich, schließlich verlor die SG 06 schon das Hinspiel klar mit 0:5. "Das Wichtigste ist jetzt , den Spielern neues Selbstvertrauen zu geben. Durch das Team muss ein Ruck gehen", sagt Stark und fügt hinzu: "Auch ein Punkt kann helfen. Der Weg ist auch mit kleinen Schritten möglich." ot

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!