40.000
Aus unserem Archiv
Rheinlandpokal

Mayen wirft die SG Mendig/Bell raus

Der Fußball-Bezirksligist SG Eintracht Mendig/Bell hat sich mit dem 0:2 (0:1) gegen den Rheinlandligisten TuS Mayen aus dem Wettbewerb um den Rheinlandpokal verabschiedet. 600 Zuschauer an der Brauerstraße sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse.

Eine Bauchlandung konnte der TuS Mayen (weiße Trikots) im Pokalspiel bei der SG Eintracht Mendig/Bell vermeiden. Vor 600 Zuschauern setzte sich der Rheinlandligist gegen den Bezirksligisten durch und darf im Viertelfinale auf einen attraktiven Gegner hoffen. 
Foto: Andreas Walz
Eine Bauchlandung konnte der TuS Mayen (weiße Trikots) im Pokalspiel bei der SG Eintracht Mendig/Bell vermeiden. Vor 600 Zuschauern setzte sich der Rheinlandligist gegen den Bezirksligisten durch und darf im Viertelfinale auf einen attraktiven Gegner hoffen.
Foto: Andreas Walz

Rheinlandpokal – Der Fußball-Bezirksligist SG Eintracht Mendig/Bell hat sich mit dem 0:2 (0:1) gegen den Rheinlandligisten TuS Mayen aus dem Wettbewerb um den Rheinlandpokal verabschiedet. 600 Zuschauer an der Brauerstraße sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse.

Während der TuS Mayen ins Viertelfinale einzog, hatte der Außenseiter immerhin die Erkenntnis gewonnen, dem Nachbarn aus der Burgstadt zumindest 75 Minuten lang auf Augenhöhe begegnet zu sein.

"Im Pokal zählt nur das Weiterkommen, und wir stehen im Viertelfinale", sagte Mayens Manager Andy Kohlhaas. "Wenn ich den Mendigern zuhöre, bekomme ich den Eindruck, als ob wir 0:4 verloren hätten." Respekt hatten sich die Vulkanstädter zuvor aber mit einem beherzten Auftritt verdient. "Wir haben einen Rheinlandligisten, der voll im Saft steht, ganz schön ins Schwitzen gebracht. Wir haben ein druckvolles Passspiel aufgezogen und konditionelle Topwerte offenbart", so der Mendiger Coach Wolfgang Müller.

Nach sieben Minuten war es Mendigs Thomas Nürnberg – in der Vorsaison noch der Aufstiegsgarant der Mayener Reserve – der die TuS-Abwehr düpierte, aber frei vor Schlussmann Benny Dietz den Ball am langen Pfosten vorbeischob. Mayen hatte zwar ein Plus an Ballbesitz, das zahlte sich aber erst nach 26 Minuten aus, als Stephan Schikora nach Pass von Marko Lanser zum 1:0 traf. Erster Gratulant war Sturmpartner Damir Mrkalj, der mit einem gebrochenen Daumen von der Bank aus zuschauen musste. Mendig blieb gefährlich: Magomed Ibragimov fand seinen Meister in Torwart Dietz (32.), den Abpraller verpasste Philipp Schmitz nur um Zentimeter (32.).

Nach der Pause bestimmte die Eintracht das Geschehen und drängte den TuS in die eigene Hälfte. Der eingewechselte Niklas Heinemann (49.), Sebastian Mintgen mit einem angeschnittenen Eckball (51.) und Nürnberg aus acht Metern hätten den Ausgleich erzielen müssen. Allein Dietz war es bei seiner besten Saisonleistung zu verdanken, dass Mayen noch führte. Die größte Chance der Eintracht vergab aber Mintgen nach einer Stunde, als er völlig unbedrängt vergab. "Neun von zehn Dingern mache ich davon rein", ärgerte sich der Mendiger Kapitän. Mayen stellte im Zentrum um und war wieder Herr der Lage. Drei Minuten nachdem Heinemann nach einem Tritt gegen Schikora an der Außenlinie die Rote Karte gesehen hatte (73.), rächte sich der Gefoulte mit einem Antritt von der Mittellinie mit dem 2:0 (76.). Die Partie war entschieden. Der Rheinlandligist ließ jetzt Ball und Gegner laufen. In der Schlussphase hätte Kevin Lahn gleich dreimal das Ergebnis in die Höhe schrauben müssen (82., 85., 90.), als er jeweils frei an SG-Schlussmann Michael Prangenberg scheiterte. TuS-Trainer Martin Sek sah es ihm nach: "Wenn wir das ganze Spiel sehen, haben wir es doch souverän heruntergespielt. Zwischenzeitlich waren wir zu schläfrig. Jetzt wollen wir ins Finale. Ab jetzt ist jeder Gegner schlagbar."

Schlagbar ist sicher auch die SG Malberg/Rosenheim, auf deren Kunstrasen der TuS am Samstag ab 16 Uhr zum Rheinlandligaspiel gastiert. "Jetzt liegt der Fokus wieder auf der Liga", sagt Sek. Das Rheinlandpokal-Viertelfinale wird am Donnerstag, 1. März, in Bitburg ausgelost.

Von unserem Mitarbeiter

David Geisbüsch

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 26°C
Donnerstag

15°C - 23°C
Freitag

16°C - 28°C
Samstag

16°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!