40.000
  • Startseite
  • » Herdorf bezwingt auch Tabellenführer Siegtal
  • Aus unserem Archiv

    Herdorf bezwingt auch Tabellenführer Siegtal

    Kein Teaser vorhanden

    Herdorfs Andreas Krämer (vorne gegen Siegtals Abwehrspieler Daniel Sperling) ist derzeit in bestechender Form. Auch beim Tabellenführer traf der Spielertrainer letztlich entscheidend
Foto: Jürgen Vohl
    Herdorfs Andreas Krämer (vorne gegen Siegtals Abwehrspieler Daniel Sperling) ist derzeit in bestechender Form. Auch beim Tabellenführer traf der Spielertrainer letztlich entscheidend
    Foto: Jürgen Vohl

    Die erste Hälfte der Partie ist schnell erzählt: Beide Teams agierten auf Augenhöhe und konnten keine klaren Torraumszenen herausspielen. So verkam das Spiel bei 20 Grad und strahlend blauem Himmel zum müden Sommerkick. Ein harmloser Flachschuss aus der Drehung von Michael Adanic war die einzig echte Torraumszene vor dem Seitenwechsel (27.).

    So sehr die Partie bis zur Halbzeit dahin geplätschert war, so sehr zogen die Gäste nach der Pause an: In der 48. Minute erzielte Spielertrainer Andreas Krämer halbhoch das 1:0. Dass Krämer überhaupt an den Ball kam, verdankte er der Vorarbeit von Steffen Busch, der den entscheidenden Zweikampf gegen Martin Müller gewonnen hatte.

    Vorne hatte Herdorf das nötige Durchsetzungsvermögen und hinten im Tor in Fillipos Papadopoulos einen an diesem Tag unüberwindbaren Torwart: Glanztat Nummer eins war seine reflexartige Parade gegen einen Schuss von Ilir Tahiri aus kurzer Distanz (54.). Wenig später lenkte Papadopoulos einen scharf geschossenen Freistoß aus 17 Metern von Daniel Sperling über die Latte (57.). Dann scheiterte André Jacobs für Siegtal gleich zweimal: Erst verlängerte Slobodan Kresovic per Kopf auf Jacobs, der aus kurzer Distanz vergab (61.). Wenig später bekam Jacobs nicht genug Druck hinter seinen Kopfball (63.). Der Tabellenführer drängte weiter auf den Ausgleich: Ein Schuss von Tahiri flog knapp übers linke Toreck (69.). Dann stand erneut Papadopoulos richtig und lenkte die Direktabnahme von Kresovic übers Tor (84.). Herdorf kämpfte leidenschaftlich gegen den anrennenden Gegner und hatte im direkten Gegenzug nach Fehler von Philipp Bedranowsky durch Ömer Saftekin sogar die Chance, alles klar zu machen – doch Saftekin schoss den Ball unter Bedrängnis übers Tor (85.). So mussten die Gäste weiter zittern, doch Steffen Metz klärte vor Tahiri und vereitelte damit die letzte Siegtaler Chance (88.).

    "Herdorf hat nicht unverdient, aber ein wenig glücklich gewonnen", sagte Siegtals Trainer Björn Hoffmann, "vom Einsatz her kann ich meinem Team in der zweiten Hälfte keinen Vorwurf machen. Hätten wir eine unserer vielen Chancen genutzt, hätte sich das Spiel sicher noch mal gewendet." SG-Spielertrainer Dirk Spornhauer freute sich: "Momentan passt alles, wir sind super eingespielt. Vorne hat Andreas Krämer einen Lauf, und hinten spielen wir kompromisslos. Ein Riesenkompliment auch an Fillipos Papadopoulos, er hat ein starkes Spiel gemacht."

    Von unserer Mitarbeiterin Rebecca Schäfer

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

     

    Chefin v. Dienst

     

    Kontakt per Mail

     

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!