40.000
Aus unserem Archiv

Fernduell gewonnen: SG Mühlbachtal steigt in die 2. Rheinlandliga auf

Kein Teaser vorhanden

Ein Punkt in Altenkirchen, dann war der Titel der SG Mühlbachtal perfekt: Jürgen Sommer, Frederik Hoffmann, Nico Schmidt, Thomas Fuchs, Manuel Lenz und Lukas Reuscher (von links) steigen in die 2. Rheinlandliga auf.
Ein Punkt in Altenkirchen, dann war der Titel der SG Mühlbachtal perfekt: Jürgen Sommer, Frederik Hoffmann, Nico Schmidt, Thomas Fuchs, Manuel Lenz und Lukas Reuscher (von links) steigen in die 2. Rheinlandliga auf.
Foto: honorarfrei

SV 09 Alsdorf – VfL Osterspai 9:5. Der Herbstmeister vom Rhein musste am Wochenende erneut auf einige Stammspieler verzichten. Neben Spielertrainer Ottmar Schnitzius fielen auch Kai Baumgarten und Robert Runkel aus. Dass es sehr schwer gegen den Abstiegskandidaten aus dem Westerwald werden würde, war deshalb bereits vor der Partie klar. Alsdorf ging in den Doppeln dann auch in Führung, Osterspai hielt bis zum 3:4 jedoch gut mit. Mit zwei Punkten im hinteren Paarkreuz setzten sich die Westerwälder aber ab und gaben dem Vorsprung nicht mehr aus der Hand. "Wegen der erneuten Personalprobleme ging es eigentlich nur darum, die Partie möglichst lange offen zu halten", sagte Karsten Helbach nach dem Spiel. "Mit dem 5:9 haben wir uns gut verkauft." Punkte für Osterspai: Helbach/Michael Hessel, Dennis Breitenbach (2), Hessel (2).

ASG Altenkirchen – SG Mühlbachtal 8:8. Die SG startete mit zwei gewonnenen Doppeln in die Partie und baute den Vorsprung schnell auf 5:2 aus. Beim Zwischenstand von 7:4 sah alles nach einem glatten Gang aus, Altenkirchen kämpfte sich jedoch zurück und machte Punkt um Punkt gut. Letztlich musste das Schlussdoppel entscheiden. Da aus Alsdorf bereits die Nachricht von der Osterspaier Niederlage durchgesickert war, war allerdings die Luft bei den Mühlbachtalern raus, sodass es eine klare Niederlage im letzten Spiel des Abends setzte. "Das war sicher nicht unser bestes Spiel der Saison, aber der Gegner hat es uns auch nicht leicht gemacht und um jeden Ball gekämpft", sagte ein glücklicher SG-Abteilungsleiter Jürgen Sommer. "Wichtig war letztlich einzig und allein, dass wir den letzten noch notwendigen Punkt zur Meisterschaft geholt zu haben. So richtig haben wir den Erfolg noch gar nicht realisiert", erklärte Sommer mit Blick auf den zeitweise großen Rückstand auf Osterspai. "Jetzt freuen wir uns auf den letzten Spieltag, die Meisterfeier und auf die 2. Rheinlandliga."

Zu den ersten Gratulanten gehörte der VfL Osterspai: "Glückwunsch an Mühlbachtal. Die beste Mannschaft hat sich verdient die Meisterschaft gesichert", erwies sich Karsten Helbach als fairer Sportsmann. Seine Mannschaft muss nach der neuerlichen Niederlage nun sogar um den zweiten Platz, der den Einzug in die Relegation bedeuten würde, bangen. Denn der SV Winterwerb liegt nach Punkten mittlerweile gleichauf mit dem Team vom Rhein, hat aber zwei Spiele vor Schluss ein etwas besseres Spielverhältnis. Punkte für Mühlbachtal: Frederik Hoffmann/Nico Schmidt, Jürgen Sommer/Manuel Lenz, Hoffmann (2), Lukas Reuscher (2), Thomas Fuchs, Lenz. nis

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

13°C - 20°C
Montag

13°C - 22°C
Dienstag

14°C - 25°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!