Archivierter Artikel vom 19.05.2011, 12:32 Uhr

Der flinke Zweiradroller hat einiges unter der Haube

Bei den Segway-Touren durch Koblenz und die Region sind die Teilnehmer auf dem laut Segway Deutschland vielseitigsten Modell unter den sogenannten „Personal Transportern“ unterwegs – dem i2.

Bei den Segway-Touren durch Koblenz und die Region sind die Teilnehmer auf dem laut Segway Deutschland vielseitigsten Modell unter den sogenannten „Personal Transportern“ unterwegs – dem i2. Der schwarze Selbstbalance-Roller ist auf unterschiedlichstem Terrain einsetzbar und befördert seinen Fahrer mit einem vollen Akku, der innerhalb von sechs Stunden aufgeladen ist, bis zu 38 Kilometer weit.

In puncto Unterhaltungskosten und Verbrauch scheint der nahezu lautlose und emissionsfreie i2 damit unschlagbar: Auf 200 Kilometern verbraucht die Maschine laut Hersteller gerade einmal Strom für 1 Euro. Die Batterien verfügen über eine lange Lebensdauer und sollen den Fahrer im Winter selbst bei Betriebstemperaturen von bis zu 10 Grad unter dem Gefrierpunkt nicht im Stich lassen. Über ein kabelloses Steuergerät an der höhenverstellbaren Lenkstange erhält man ständig Informationen über Batterieladestand, Geschwindigkeit und zurückgelegte Entfernung. Zudem verfügt das Segway über ein integriertes Anti-Diebstahl-System, sodass man es bedenkenlos parken kann. Weitere Daten zum Segway i2 gibt es hier im Überblick:

  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h.
  • Maximale Nutzlast: 118 kg.
  • Standfläche: 63 mal 63 cm.
  • Gewicht: 47,7 kg.
  • Batterien: Zwei Lithium-Ionen-Batterien.
  • Reichweite: bis zu 38 km, abhängig von Untergrund und Fahrstil.
  • Motoren: zwei bürstenlose DC-Servomotoren.
  • Räder: 35 cm fiberglasverstärktes Thermoplastik.
  • Reifen: 46 cm Durchmesser.
  • Plattformhöhe: 21 cm.
  • Bodenfreiheit: 7,6 cm.
  • Kaufpreis: rund 8500 Euro. dam

Mehr Informationen rund um Segway sowie zu weiteren Modellen unter www.segway.de