40.000
  • Startseite
  • » B Nord: Der Zweite Büchel empfängt den Ersten Bell
  • Aus unserem Archiv

    B Nord: Der Zweite Büchel empfängt den Ersten Bell

    Kein Teaser vorhanden

    Hoch hinaus will in dieser Saison die SG Bell/Buch/Mörsdorf um Daniel Effgen (links). Die SG Bremm II verfolgt dagegen andere Ziele. Das Duell der beiden Klubs endete am ersten Spieltag 4:1 für Bell.
Foto: B&P Schmitt
    Hoch hinaus will in dieser Saison die SG Bell/Buch/Mörsdorf um Daniel Effgen (links). Die SG Bremm II verfolgt dagegen andere Ziele. Das Duell der beiden Klubs endete am ersten Spieltag 4:1 für Bell.
    Foto: B&P Schmitt

    SG Nörtershausen/U./O./B. - SV Binningen. Mit dem 3:3 gegen Aufsteiger Illerich lief der Auftakt für Binningen nicht wie geplant. Gegner Nörtershausen gewann sein Auftaktmatch dagegen bei Vorderhunsrück. Dreifach punkten will nun auch Jörg Bach, allerdings fällt Defensivmann Michael Schmitt aus, dazu sind Fabian Röhrig und Marcel Kaster fraglich. Somit muss der Binninger Trainer in der neu eingeführten Viererkette improvisieren: "Mal gucken, wie wir das neu gestaltet bekommen. Es dürfte aber kein größeres Problem sein, weil die Jungs hintendran alle gut trainieren."

    SG Bremm II - SG Weiler-Gevenich/Faid. Mit Luca Feldhausen, Marc Schmitz und Kim Dohle stehen gleich drei Ex-Bremmer im Gäste-Kader. Das macht laut Weiler-Gevenichs Spielertrainer Jens Fiedermann das Spiel besonders: "Dadurch ist natürlich etwas mehr Brisanz drin. Bremm wird zeigen wollen, dass sie zur falschen Mannschaft gewechselt sind." Sein Gegenüber Stefan Becker kennt die Spieler: "Da haben sie sich gut verstärkt, aber im Heimspiel wollen wir Gas geben und was zeigen nach dem 1:4 in Buch." Verzichten muss Becker auf Peter Schmitt und Benjamin Clemens, Fiedermann fehlen Fabian Jahnen und Alexander Wolff.

    SG Lieg/Lütz - SG Cochem/Klotten. "Die Rollen sind eindeutig verteilt. Cochem ist eindeutig die bessere Mannschaft. Wenn es normal läuft, verlieren wir 0:4", sagt Liegs Trainer Jürgen Skala. Für ihn ist es ein besonderes Spiel. Er war in Cochem im Vorstand tätig und hat einige Akteure in der Jugend trainiert: "Ich kenne viele Spieler. Durch die nachrückende Jugend ist sehr viel Qualität vorhanden, auch auf der Bank. Das ist ein Riesenvorteil." Diese Qualität sucht Skala bei sich vergebens, deshalb schmerzt der Ausfall auf unbestimmte Zeit von Neuzugang Rene Hillenbrand besonders. "Er ist für uns nicht zu ersetzen. Allein im ersten Spiel sprachen seine beiden Tore und eine Vorlage beim 3:1 in Treis-Karden eine eindeutige Sprache", weiß Skala.

    SVC Kastellaun - SG Vorder-hunsrück. Zum Derby auf dem Kastellauner Rasen finden die beide Verantwortlichen ähnliche Worte: "Der Gegner ist schwer einzuschätzen. Es wird eine harte Nuss, wir wollen aber gewinnen", sagen Kastellauns Spielertrainer Stefan Heyer und Vorderhunsrücks Coach Frank Pies unisono. Den Kastellaunern fehlt die nächsten drei Wochen Spielmacher Dimitri Lang, dafür ist mit Peter Eisenhauer und Thomas Soschinka der Angriff wieder da. Pies muss weiterhin auf Pascal Kindlein und Florian Castor verzichten. Ihn stören die Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung: "Da laden wir den Gegner ein. Das ist manchmal eine Katastrophe."

    SV Büchel - SG Bell/Buch/Mörsdorf. Beide Mannschaften feierten zum Auftakt klare Siege. Bell geht als Spitzenreiter in die Partie, Büchel als Zweiter. Für Büchels Trainer Jakob Weiler ist der Gegner das Maß aller Dinge in der Klasse: "Sie sind der Hauptfavorit auf die Meisterschaft. Aber jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden." Weiler versetzt seine Mannschaft in die Rolle des Underdogs. Kampflos ergeben will er sich aber nicht, auch weil er auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

    SG Urmersbach/Masburg/Düngenheim - SG Hambuch/Kaifenheim/Brohl. Hambuch ist das erste Schlusslicht der Saison. Das ist aber nicht die größte Sorge von Trainer Wolfgang Bretz: "Das Ziel ist, elf fitte Spieler auf den Platz zu bringen." Sechs Spieler sind angeschlagen, Roman Klinkner und Michael Kaiser fehlen ohnehin. "Für jedes Gegentor, das wir nicht kriegen, bin ich dankbar. Im Moment ist nicht mehr drin", sagt Bretz. Urmersbach hat sich nach dem Sieg in Cochem eine gute Ausgangsposition geschaffen. Laut Trainer Paul Wehner soll es so weitergehen: "Sonst war der Sieg nichts wert. Den guten Start wollen wir untermauern."

    SG Illerich/Landkern - TuS Treis-Karden. Der Aufsteiger überraschte mit dem Punktgewinn in Binningen. Im ersten Heimspiel zum 90-jährigen Geburtstag des SV Landkern will Trainer Thorsten Grimmer nachlegen: "Wir sind hochmotiviert nach dem Auftakt. Es werden sicher viele Zuschauer da sein. Das ist noch ein Grund mehr zu zeigen, dass wir auch in der B-Klasse punkten können." Sein Gegenüber Timo Bertram weiß um die Euphorie, die der erfolgreiche Start beim Gegner entfacht hat: "Die ist sicherlich da, aber gegen einen Aufsteiger will ich das Spiel positiv gestalten." Zumal danach Binningen wartet, den kompletten Fehlstart will Bertram vermeiden. Die Gäste sind komplett, Illerich muss auf Thomas Hofer verzichten. ba

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!