40.000
  • Startseite
  • » B Nord: Auderath und Uhler können für die C-Klasse planen
  • Aus unserem Archiv

    B Nord: Auderath und Uhler können für die C-Klasse planen

    Kein Teaser vorhanden

    Buch (in blauen Trikots, mit Torwart Christoph Düpre) gewann 4:2 bei der SG Vorderhunsrück.
Foto: Hardy Beissel
    Buch (in blauen Trikots, mit Torwart Christoph Düpre) gewann 4:2 bei der SG Vorderhunsrück.
    Foto: Hardy Beissel

    SG Vorderhunsrück – SG Buch/Bell 2:4 (0:2). Gegen stark ersatzgeschwächte Gastgeber holte Buch in einem hart geführten Spiel einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf. "Ich hatte nur sechs Leute von der Ersten dabei. Da kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen", sagte Vorderhunsrücks Coach Rainer Ritter. Sein Gegenüber Klaus Vogt war natürlich zufrieden: "Wir haben unsere Chancen eiskalt genutzt. Es ist hin und her gegangen, aber es war sicherlich verdient."

    Tore: 0:1, 0:2 Domhard (2., 34.), 0:3 Knebel (69.), 0:4 Franz (72.), 1:4, 2:4 F. Liesenfeld (78., 81.).

    SG Müllenbach – Sportfreunde Mastershausen 1:1 (0:0). "Wenn es dumm für Müllenbach läuft, gewinnen wir am Ende sogar", meinte Gäste-Trainer Manni Mähser. Seine Elf spielte ohne sechs Stammspieler gut, hatte bei drei Aluminiumtreffern der Hausherren aber auch das nötige Glück. "Wir hätten das Spiel klar gewinnen müssen. Wenn das am Ende 5:1 oder 5:2 ausgeht, darf sich niemand beschweren", sagte Müllenbachs Lothar Schenk nach der Partie – und war sauer aufgrund der mangelnden Chancenausbeute seiner Elf.

    Tore: 1:0 T. Wilhelmy (62.), 1:1 Kabelitz (67.).

    Besonderheit: Rot für Hoffmann (Müllenbach) wg. Notbremse (90.).

    SG Weiler-Gevenich/Faid – SSV Ellenz-Poltersdorf 2:1 (1:0). Weiler-Gevenichs Coach Wolfgang Breitscheidel gewann das erste Mal gegen seinen Trainerkollegen Mario Oster. Der war enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft: "20 Minuten guter Fußball sind zu wenig. Das reicht nicht für Platz zwei." Breitscheidel war mit der Leistung seiner Mannschaft voll und ganz zufrieden, er sah vielleicht nur ein kleines Manko: "So spannend hätten wir es gar nicht machen müssen. Wir können das Spiel viel früher entscheiden müssen."

    Tore: 1:0 Holzknecht (15.), 1:1 Vanzetta (61.), 2:1 Scheid (77., Handelfmeter).

    TuS Uhler – SG Hambuch 0:2 (0:1). Dem Gastgeber gelang auf heimischem Geläuf keine Überraschung und damit steckt der TuS weiter ganz tief unten drin. In einem schlechten Spiel gewann Hambuch laut Trainer Michael Pillig letztlich verdient: "Der Platz hat spielerisch nicht viel zugelassen. Wir waren zwar bemüht, aber es war nicht viel drin." Die Gäste festigen damit den eventuellen Relegationsplatz zwei.

    Tore: 0:1 D. Strippling (32.), 0:2 Kaiser (65.).

    SG Auderath/Alflen – SG Bremm II 0:2 (0:0). Auf diesen Erfolg war der Trainer der Bremmer Reserve, Hendrik Weinbach, alles andere als stolz: "Für diesen Sieg können wir uns schämen. Das war sehr schmeichelhaft." Vor allem der Bremmer Schlussmann Marco Michalski rettete immer wieder für die Gäste. "Er hat überragend gehalten und unglaubliche Dinger rausgeholt", lobte Weinbach. Auderaths Coach Andreas Gornus sah nicht nur im gegnerischen Torwart den Grund für die Niederlage: "Wir haben zwei Fehler gemacht und die haben zu zwei Toren geführt."

    Tore: 0:1 M. Schmitz (75.), 0:2 Kranz (77.).

    SG Lutzerath – SV Binningen 0:3 (0:2). Binningens Trainer Ralf Oster sah einen hochverdienten Sieg seiner Mannschaft: "Lutzerath hat gut gekämpft, aber spielerisch konnten sie nicht mit uns mithalten." Sein Pendant Martin Möhnen sah die Sache weniger klar: "Wir hatten viele Chancen, haben aber leider keine Tore gemacht. Binningen war ganz einfach effizienter als wir."

    Tore: 0:1, 0:2 Röhrig (30., 37.), 0:3 Weber (58.).

    TuS Treis-Karden – SVC Kastellaun 2:1 (1:0). Treis-Kardens Mann an der Seitenlinie, Kai Thönnes, sah eine klare Steigerung gegenüber dem Auftritt aus der letzten Woche: "Fußballerisch hat heute vieles besser funktioniert. Bis auf den Torabschluss bin ich damit zufrieden." Kastellauns Spielertrainer Stefan Heyer ärgerte der vermeidbare Gegentreffer zum 1:2: "Da haben wir bei einem Eckball mit vier Mann gepennt. Schade, wir waren an einem Punkt dran."

    Tore: 1:0 M. Thönnes (50.), 1:1 Lang (60.), 2:1 Bleser (79.). ba

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    4°C - 5°C
    Mittwoch

    6°C - 6°C
    Donnerstag

    5°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!