40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Rhein-Lahn
  • » VC Lahnstein dominiert im Derby und siegt 3:0
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    VC Lahnstein dominiert im Derby und siegt 3:0

    In einer zeitweilig recht einseitigen Partie musste die VSG WW Köppel den Routiniers des VC Lahnstein Tribut zollen. Die Westerwälder gerieten im Rheinland-Derby der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar mit 0:3 (17:25 20:25 10:25) unter die Räder. Die Lahnsteiner untermauerten damit eindrucksvoll ihre Titelambitionen.

    Rafael Heilscher und Marc Kludas (hier bei einem Blockversuch) hatten mit dem VC Lahnstein beim Derby in Montabaur überraschend wenig Gegenwehr zu brechen.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Rafael Heilscher und Marc Kludas (hier bei einem Blockversuch) hatten mit dem VC Lahnstein beim Derby in Montabaur überraschend wenig Gegenwehr zu brechen.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    Dabei verlief der Spielbeginn für die Kombinierten von Beach Club Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach durchaus verheißungsvoll. Mit konzentrierten und druckvollen Aktionen erspielte sich die VSG eine 6:3-Führung. Doch das brachte das routinierte Team vom Rhein-Lahn-Eck jedoch keineswegs aus dem Konzept. Der VCL konnte sich allerdings auch auf die Schützenhilfe der Westerwälder verlassen. Annahmefehler, ungenaues Zuspiel, Angriffsfehler - ruck zuck war der Vorsprung des Gastgebers weg und Lahnstein mit 8:7 vorne.

    Diese Führung bauten die Mannen um Spielertrainer Rafael Heilscher kontinuierlich aus, bereits nach 16 Minuten ging Durchgang eins deutlich mit 25:17 an den Gast von der Lahnmündung. "Wir haben unsere guten Trainingsleistungen nicht mit ins Spiel genommen", konstatierte der enttäuschte VSG-Trainer Jörg Brügge.

    Sein Team steigerte sich zwar im Folgedurchgang, doch der verlief letztlich spiegelbildlich zum ersten Satz. 8:4 ging die VSG in Front, doch Lahnstein glich zum 11:11 aus. Bis 15:15 blieb die Partie spannend, dann zog Lahnstein aber zum 25:20 auf und davon. "Im Training studieren wir Kombinationen ein. Da funktioniert das, aber im Spiel trauen sich das meine Spieler offensichtlich nicht zu", ärgerte sich Brügge über mangelnde Umsetzung der Marschroute.

    Im dritten Abschnitt machte der Tabellenzweite den Leistungsunterschied gegenüber dem Tabellenletzten dann so richtig deutlich. Zwar vergaben die Lahnsteiner überraschend häufig ihren Aufschlag, blieben aber ansonsten nahezu fehlerlos. Ein Aufbäumen der VSG-Spieler stellte sich nicht ein, so war der überaus deutliche 10:25 Satzverlust nur konsequent.

    "Wir sind zwar als klarer Favorit in Spiel gegangen, hatten insgesamt aber schon mit mehr Gegenwehr der Köppelaner gerechnet", war VCL-Spielertrainer Rafael Heilscher hinterher ein wenig überrascht von die Dominanz seines routinierten und abgeklärten Teams, das lediglich 47 Punkte der gastgebenden Westerwälder zuließ. "Es kam keine Spannung auf. Man hat in vielen Situationen gemerkt, dass ihnen Führungsspieler fehlen. So dürfte es für die VSG Köppel mit dem Klassenverbleib schwer werden."

    VSG WW Köppel: Bretz, Heibel, Heuser, Hübinger, Kreichauf, Krippes, Munsch, Neuesüß, Schenkelberg, Schmidt, Siry, Wächter.

    VC Lahnstein: Freidank, Reichelt, Siefert, Müller, Alt, Brand, Kludas, Lehnhardt, Heilscher.

    Volleyball (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach