40.000
Aus unserem Archiv
Ransbach-Baumbach

SC Ransbach-Baumbach übernimmt die Tabellenführung

Das „gute Gefühl“ von Trainer Volkmar Werner vom SC Ransbach-Baumbach im Vorfeld des Heimspieltages in der Rheinland-Pfalz-Liga der Volleyballer hatte nicht getrogen: In einem stark umkämpften Spiel gegen die SG Feldkirchen/Neuwied gewannen die Töpferstädter mit 3:2 (24:26; 25:22; 25:22; 19:25; 16:14) und holten auch mit dem 3:0 gegen die TG Mainz-Gonsenheim III (25:21; 25:19; 25:18) die erhofften Punkte. Mit dem Doppelerfolg übernahm der SC Ransbach-Baumbach (14 Punkte) auch die Tabellenspitze vor der SG Südpfalz (13 Zähler). „Ich bin sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis. Die Spielleistung gegen Feldkirchen/ Neuwied war aber sehr durchwachsen“, bilanzierte Werner.

Foto: Peter Kloft

Bis auf den verletzten Simon Girnus hatte der SC-Coach den gesamten Kader zur Verfügung, was sich besonders im Spiel gegen Feldkirchen/Neuwied auszahlte. Die Partie stand auf des Messers Schneide: Nach dem 2:2-Satzausgleich und fast 100 Minuten reiner Spielzeit lagen die Hausherren zunächst hinten und holten den Entscheidungssatz noch mit 16:14. Es lief im SC-Team wenig zusammen, der abwehrstarke Gast spielte stets auf Augenhöhe mit. Mit Abstand stärkster Akteur war in beiden Spielen der junge Mittelblocker Peter Kloft, der immer wieder durch gute Aufschlagserien sowie im Angriff und im Block wichtige Punkte machte. Der starke Außenangreifer Marcin Babala hatte noch mit den Nachwirkungen einer Magen-Darm-Grippe zu kämpfen und kam nur kurz zum Einsatz.

Im bisher „besten Saisonspiel“ (Werner) hielten die SC-Volleyballer die athletische Angriffsmannschaft der TG Mainz-Gonsenheimer in Schach. „Jetzt funktionierte unser Spiel, die Abstimmung war da“, konstatierte der SC-Coach. Mit einer starken Aufschlagserie in der Mitte des ersten Satzes durch Marvin Hebgen eilten die Töpferstädter den Mainzern davon. Und auch in Folgedurchgängen behielt das Team um den jetzt taktisch klug aufspielenden Regisseur André Bösch das Heft in der Hand. Nach 62 Minuten reiner Spielzeit schlossen die Hausherren den Heimspieltag unter dem Jubel der rund 100 Zuschauer ab.

SC Ransbach-Baumbach: Babala, Bösch, Gärtner, Hebgen, Heuser, Kloft, Sacher, Trumm, Waters, Zens.

f5 buz_k_k

Peter Kloft bot in beiden Spielen eine starke Leistung.

Foto: Verein
Volleyball (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach