40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

VC Neuwied will die Saison mit achtem Sieg beenden

Zwar verlor das Volleyballteam des VC Neuwied seine jüngste Partie beim designierten Meister der 2. Bundesliga Süd, VC Printus Offenburg am vergangenen Samstag mit 0:3, dennoch blickt Neuwieds Trainer Bernd Werscheck optimistisch und zufrieden auf das bevorstehende letzte Saisonspiel seiner Mädels am Samstag, ab 19 Uhr, in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums in Neuwied voraus.

Eine voll besetzte Halle und viele erfolgreich abgeschlossene Ballwechsel erhoffen sich die Deichstadtvolleys des VC Neuwied am Samstag bei ihrem letzten Saisonspiel gegen den MTV Stuttgart II. Hier bejubeln Sarah Kamarah (von rechts) und Maike Henning einen Punktgewinn. Foto: Jörg Niebergall
Eine voll besetzte Halle und viele erfolgreich abgeschlossene Ballwechsel erhoffen sich die Deichstadtvolleys des VC Neuwied am Samstag bei ihrem letzten Saisonspiel gegen den MTV Stuttgart II. Hier bejubeln Sarah Kamarah (von rechts) und Maike Henning einen Punktgewinn.
Foto: Jörg Niebergall

Mit Blick auf die Tabelle wird eines sofort klar: Im Mittelfeld geht es eng zu. Das Duell der Deichstadtvolleys gegen die zweite Mannschaft des MTV Stuttgart wird also ein echtes Endspiel um Platz sechs. Mit sieben Siegen in der laufenden Saison konnte der VCN bisher 18 Punkte für sich verbuchen und ist damit punktgleich mit den Schwaben. Die Stuttgarter haben jedoch noch ein Spiel mehr zu absolvieren – am letzten Spieltag gegen Offenburg (7. April). Und auch der SV Lohhof ist dem VC Neuwied mit nur zwei Punkten weniger in der Tabelle noch dicht auf den Fersen. Ein Sieg im letzten Saisonspiel ist demnach umso wichtiger für das Team aus der Deichstadt. Zumal die Schwaben mit einer gehörigen Portion Motivation anreisen dürften, mussten sie sich im Hinspiel in eigener Halle doch gegen Neuwied knapp mit 2:3 geschlagen geben. „Wir freuen uns schon auf die Partie“, sagt Trainer Bernd Werscheck. „Stuttgart ist ganz klar ein Gegner auf Augenhöhe.“

Obwohl sie bereits eine lange und harte Saison in den Knochen haben und in den vergangenen Wochen nicht von der Erkältungs- und Grippewelle verschont geblieben sind, sind die Neuwiederinnen gut vorbereitet und haben fleißig trainiert, wie ihr Coach schildert. Mit Ausnahme von Lena Overländer, die am Wochenende bei der ersten Europameisterschaft im Snow-Volleyball in Wagrain (Österreich) antritt, ist das Team der Deichstadtvolleys am Samstagabend komplett.

Ob das auch für die nächste Saison gilt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen. „Es wird Veränderungen geben, das ist ganz klar“, verrät Werscheck. Gespräche mit den Spielerinnen über ihren Verbleib im Kader seien für Anfang April geplant. Der Wunsch des Trainers ist es aber in jedem Fall, die Anzahl der Spielerinnen in seinem Kader aufzustocken. „Noch wissen wir nicht konkret, wer in der kommenden Saison dabei ist. Toll wäre es jedoch, wenn wir mit 12 bis 14 Spielerinnen antreten könnten“, erklärt der Neuwieder Trainer. So könnten eventuelle Ausfälle durch Krankheit oder Verletzungen leichter kompensiert werden. Auch wolle man weiter in der Region auf die Suche nach Talenten gehen – kein allzu leichtes Unterfangen. Aber das Projekt 2. Bundesliga ist beim VC Neuwied langfristig angedacht und soll jungen Spielerinnen die Chance geben, Erfahrungen in der zweit-höchsten deutschen Spielklasse zu sammeln.

„Das bisherige Ergebnis ist für uns absolut zufriedenstellend“, stellt Werscheck zufrieden fest. „Schließlich mussten junge Spielerinnen den Platz der individuell stärkeren und erfahreneren slowakischen Spielerinnen ausfüllen, die das Team nach der vergangenen Saison verlassen hatten“, erklärt der VCN-Trainer.

In Neuwied musste sich aber nicht nur die Mannschaft auf dem Spielfeld zur laufenden Saison neu formieren. Auch der Trainerstab und der Vorstand gingen in neuer Besetzung in die Saison. „Platz sechs wäre ein tolles Ergebnis“, resümiert Werscheck. „Wenn man sich so jung aufstellt, muss man Geduld haben und die Erwartungen anpassen. Das hat das ganze Umfeld des VCN getan.“ Auch mit Werscheck wurden bisher noch keine offiziellen Gespräche geführt, er ließ aber bereits durchblicken, das Neuwieder Team auch in der nächsten Saison als Trainer begleiten zu wollen.

Für das letzte Saisonspiel seiner Mannschaft appelliert Bernd Werscheck auch noch mal an das Publikum. „Beim letzten Heimspiel können die Zuschauer uns noch mal richtig nach vorne bringen – das ist das, was wir brauchen werden, um gegen Stuttgart II zu gewinnen“, sagt Werscheck, der mit seinen Deichstadtvolleys auf eine große Zuschauerresonanz hofft.

Von unserer Mitarbeiterin Rebecca Röder

A501-Tabelle-50010_k

Volleyball

2. Bundesliga Süd Frauen

VV Grimma - Volleys TSV Sonthofen Sa. 18.00 VC Neuwied - MTV Stuttgart II Sa. 19.00 NawaRo Straubing - TG Bad Soden Sa. 19.30 VC Offenburg - SV Lohhof Sa. 19.30

 1. VC Printus Offenburg  16 45: 8 44  2. NawaRo Straubing  16 41:17 39  3. Rote Raben Vilsbiburg II  17 41:24 35  4. VV Grimma  16 35:23 31  5. Volleys TSV Sonthofen  16 32:30 27  6. VC Neuwied  17 25:38 18  7. MTV Stuttgart II  16 26:38 18  8. SV Lohhof  16 25:38 16  9. VC Olympia Dresden  18 25:45 13 10. TG Bad Soden  16 11:45  5

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker