40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

VC Neuwied kann den Klassenverbleib fast schon sichern

In der 2. Volleyball-Bundesliga Süd steht am Sonntag ab 16 Uhr für die Frauen des VC Neuwied das wahrscheinlich wichtigste Spiel in dieser Saison bevor. Die Deichstadtvolleys können beim Tabellenletzten TG Bad Soden mit ihrem sechsten Saisonsieg den Klassenverbleib zu 90 Prozent bereits unter Dach und Fach bringen.

Trainer Bernd Werscheck schwört seine Spielerinnen auf das vielleicht wichtigste Saisonspiel der Deichstadtvolleys ein.  Foto: Jörg Niebergall
Trainer Bernd Werscheck schwört seine Spielerinnen auf das vielleicht wichtigste Saisonspiel der Deichstadtvolleys ein.
Foto: Jörg Niebergall

Die Hessinnen können ihre Situation nur mit einem Sieg verbessern. Mit erst fünf Punkten ist die Mannschaft von Trainer Stefan Bräuer abgeschlagen. Die Mannschaft des einen Punkt besseren Vorletzten VC Olympia Dresden ist eine Bundesstützpunkt-Mannschaft, die nach dem Regelwerk der Volleyball-Bundesliga (VBL) nicht absteigen kann. Auf den tatsächlich rettenden drittletzten Platz, auf dem derzeit der VCN rangiert, hat Bad Soden bereits acht Punkte Rückstand.

„Wir müssen sehen, dass Bad Soden unten bleibt, können unsere Sache mit einem Sieg fast schon save machen und uns dadurch frühzeitig mit der nächsten Saison beschäftigen“, beschreibt Bernd Werscheck die Ausgangslage, die gleichzeitig auch die Zielsetzung der Deichstadtvolleys beschreibt. Der VCN-Trainer warnt allerdings davor, zu glauben, dass es für Neuwied am Sonntag eine Pflichtaufgabe ist, die leicht zu lösen sein wird: „Das Hinspiel war schon ziemlich umkämpft, der Verlauf des letzten Satzes bei unserem 3:1-Sieg ganz dramatisch.“ Am Ende reichte es für den VCN nach 18:22-, 19:23- und 22:24-Rückstand im vierten und entscheidenden Satz mit 27:25 zum knappen Heimerfolg vor rund 300 begeistert mitgehenden Zuschauern.

Trotz des Karnevals bereiten sich die Neuwiederinnen besonders konzentriert auf ihr Schlüsselspiel vor. Die Personaldecke ist zwar durch die Verletzungen von Anika Voigt und Sara Mahrokh weiterhin dünn, doch das wird nach Bernd Werschecks Meinung kein Problem sein. „Wir sind zwar weiterhin leider nur zu neunt, aber diese neun Spielerinnen sind Gott sei Dank alle fit“, berichtete der Coach nach dem Mannschaftstraining am Mittwoch. In einer weiteren Einheit am Freitagabend wird die Vorbereitung mit der taktischen Feinabstimmung auf den Gegner abgeschlossen.

Aus der Mannschaft der TG Bad Soden ragen zwei Spielerinnen besonders heraus, die Zuspielerin Pauline Schultz und die Mittelblockerin Pamela Blazek. „Unsere Hauptaufgabe wird es sein, dafür zu sorgen, dass Bad Soden Blazek im Angriff nicht so oft einsetzen kann. Sie darf nicht zu viele Bälle bekommen. Um das zu erreichen, müssen unsere Aufschläge hart und platziert ins gegnerische Feld kommen“, lautet Bernd Werschecks wichtigste taktische Vorgabe an sein Team. Christoph Hansen

A501-Tabelle-50010_k

Volleyball

2. Bundesliga Süd Frauen

Rote Raben Vilsbiburg II - VC Offenburg Sa. 15.00 VV Grimma - NawaRo Straubing Sa. 18.00 Volleys Sonthofen - SV Lohhof Sa. 19.30 VC Olympia Dresden - MTV Stuttgart II So. 14.00 TG Bad Soden - VC Neuwied So. 16.00

 1. VC Printus Offenburg  12 33: 5 33  2. NawaRo Straubing  12 32:11 30  3. Rote Raben Vilsbiburg II  12 30:13 27  4. VV Grimma  12 25:19 22  5. Volleys TSV Sonthofen  12 21:25 18  6. SV Lohhof  12 21:26 15  7. MTV Stuttgart II  12 19:27 14  8. VC Neuwied  13 18:30 13  9. VC Olympia Dresden  13 15:35  6 10. TG Bad Soden  12 10:33  5

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker