40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » Grenzau kassiert zweite Niederlage
  • Aus unserem Archiv
    Fulda

    Grenzau kassiert zweite Niederlage

    Zum Saisonauftakt der Tischtennis-Bundesliga hatte der TTC Grenzau den TTC Fulda-Maberzell in einem viereinhalbstündigen Krimi mit 3:2 besiegt - zum Rückrundenauftakt drehte Fulda nun den Spieß um. "Man kann halt nicht immer gewinnen", trug Grenzaus Präsident Manfred Gstettner die knappe 2:3-Niederlage nach einer vierstündigen Begegnung, in die vom Publikum viel Hektik getragen wurde, mit Fassung.

    Grenzaus Spitzenspieler Andrej Gacina (Foto) bewies in Fulda wieder einmal seine spielerischen und kämpferischen Qualitäten und bezwang die Abwehrspieler Wang Xi und Ruwen Filus jeweils in fünf Sätzen.  Foto: Wolfgang Heil
    Grenzaus Spitzenspieler Andrej Gacina (Foto) bewies in Fulda wieder einmal seine spielerischen und kämpferischen Qualitäten und bezwang die Abwehrspieler Wang Xi und Ruwen Filus jeweils in fünf Sätzen.
    Foto: Wolfgang Heil

    Die Hessen hatten den Ex-Grenzauer Ruwen Filus an Position eins aufgestellt. Er erfüllte die Hoffnungen der Gastgeber und sorgte mit einem Viersatz-Sieg gegen Masaki Yoshida für eine 1:0-Führung des Tabellenfünften. "Filus hat taktisch klug und sehr variabel gespielt, indem er immer wieder Bälle einstreute, die Yoshida aus dem Rhythmus brachten", lobte Gstettner die Leistung des flexiblen Fuldaer Abwehrspielers.

    Auch Wang Xi zeigte, dass er auf dem aufsteigenden Ast ist, dennoch unterlag er Grenzaus Spitzenspieler Andrej Gacina mit 2:3 Sätzen. Fuldas Abwehrass egalisierte zwar einen 0:2-Rückstand, doch dann erwischte Gacina einen sehr guten Start in den fünften Satz. "Das war sehr wichtig, dass Gacina da gleich klar in Führung ging", kommentierte Gstettner erleichtert den Sieg des Kroaten, der zum 1:1-Pausenstand ausglich. "Das ist hier vor sehr gut besuchter Halle das harte Stück Arbeit, das wir erwartet haben."

    Und das blieb auch so: Grenzaus Neuzugang Jonathan Groth ging wie im Hinrundenspiel gegen Christian Süß in den fünften Satz - und musste dem früheren Düsseldorfer erneut zu dessen Sieg gratulieren - Fulda führte mit 2:1.

    Andrej Gacina bewies anschließend erneut Nervenstärke und Kampfkraft, gegen Filus gelang ihm trotz wiederholter Provokationen durch das Publikum sein zweiter Fünfsatz-Sieg des Tages - Grenzau schien beim 2:2 wieder recht gute Karten zu haben, um wie zum Saisonauftakt nach hartem und langem Kampf erneut mit 3:2 die Oberhand zu behalten.

    Doch dann zahlte der junge Masaki Yoshida im abschließenden Match gegen den ausgebufften 30-jährigen Chinesen Wang Xi ein wenig Lehrgeld. Wang, bereits seit einigen Jahren einer der absoluten Topspieler der Liga, wies den zuletzt so erfolgreichen Japaner im Grenzauer Trikot in die Schranken und setzte sich deutlich in drei Sätzen durch. "Yoshida hat heute ein wenig enttäuscht", meinte Gstettner, "er hat gegen die beiden Abwehrstrategen keine Mittel gefunden und sich auch durch die aufgeheizte Atmosphäre verunsichern lassen."

    TTC Fulda - TTC Grenzau 3:2

    Filus - Yoshida 11:9, 8:11, 11:6, 11:8; Wang - Gacina 7:11, 8:11, 11:5, 12:10, 6:11; Süß - Groth 11:9, 9:11, 12:10, 7:11, 11:6; Filus - Gacina 11:6, 6:11, 6:11, 11:7, 9:11; Wang - Yoshida 11:5, 11:6, 11:9.

    Von unserem Redakteur

    Christoph Gerhards

    Tischtennis (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker