40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Mittelrhein
  • » Reserve des TTC Karla übertrifft eigene Erwartungen
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Ahrweiler

    Reserve des TTC Karla übertrifft eigene Erwartungen

    Der Terminplan beschert fast allen höherklassigen Tischtennismannschaften aus dem Kreis Ahrweiler ein spielfreies Wochenende. Programm gibt es eigentlich nur in der 2. Bezirksliga. Und da lohnt sich ein Blick auf die Teams des TTC Karla. Auf der Grafschaft muss man auch in dieser Saison mit der ungeliebten Situation umgehen, mit zwei Mannschaften in einer Liga zu spielen. „Das kennen und können wir zwar, aber so richtig zufrieden ist damit im Verein niemand“, bringt es Karla-Sprecher Karl-Heinz Mombauer auf den Punkt.

    Dennoch sind die Grafschafter bisher damit souverän umgegangen. Die erste Mannschaft steht mit 6:0 Zählern nach dem Saisonstart als das bisher einzig verlustpunktfreies Team da und führt souverän die Tabelle an. Noch viel besser als erwartet schlug sich derweil die Zweitvertretung. Die weist bisher 5:3 Zähler auf.

    „Das übertrifft alle Erwartungen“, so Mombauer zu einer Mannschaft, der man vereinsintern den Klassenverbleib nicht unbedingt zugetraut hatte. Bereits am Freitag um 19.30 Uhr muss die Reserve von der Grafschaft bei der Zweitvertretung des TTV Andernach antreten. „In der jetzigen Konstellation sind wir da Außenseiter“, meint Mombauer. Zumal in dieser Partie der in Urlaub befindliche Christian Drescher fehlen wird. Insgesamt ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf auf der Grafschaft auf jeden Fall zufrieden.

    Dies gilt nicht unbedingt für den TTC Kripp und den SC Niederzissen. Am Samstag ab 18.30 Uhr stehen sich diese beiden Teams in der Kripper Sporthalle in einem wichtigen Kellerduell gegenüber. Beide Mannschaften hatte es personell zum Saisonstart bereits heftig gebeutelt. Entscheidend dürfte also sein, wer mehr Stammpersonal an die Tische schicken kann.

    Stammpersonal ist auch immer ein Thema bei der SG TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler. Im Verein hat man alles gemeldet, was Rang und Namen hat, sodass die Mannschaftsaufstellungen manchmal schon etwas einer Wundertüte gleichen. Das Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht TTV Andernach III, das am Samstag ab 19 Uhr in der Sporthalle an der Schützenstraße steigt, sollte man allerdings gewinnen. bli

    Tischtennis (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach