40.000
Aus unserem Archiv
Bad Ems

Johannes Nickel vorne: Mit 3188 Punkten wird Athlet der TuS Niederneisen Rheinlandmeister

Im Bad Emser Stadion auf der Insel Silberau wurden unter der Regie des TV Bad Ems die Rheinlandmeister im Fünfkampf ermittelt. Im Weitsprung setzte sich Lorenz Kristja (TV Bad Ems) mit guten 6,46 Metern gleich an die Spitze des Feldes, gefolgt von Johannes Nickel (TuS Niederneisen/ 6,16) und Jonas Mockenhaupt (LG Sieg/ 6,03). Beim Speerwerfen erreichte Lars Mesloh mit guten 52,82 Metern die größte Weite. Mit 51,32 Metern punktete Lorenz Kristja gefolgt von Anton Sturm (LG Lahn-Aar-Esterau/47,02). Über die halbe Stadionrunde ging es anschließend flott zu. Kristja erreichte nach 23,43 Sekunden vor Joans Mockenhaupt (23,46) das Ziel. Den Diskus beförderte Wurfspezialist Johannes Nickel mit 44,39 Metern am weitesten. Beim abschließenden Lauf über 1500 Meter holten sämtliche Athleten nochmals alles aus sich heraus. Hier siegte Jonas Mockenhaupt in 4:34,96 Minuten.

Die siegreichen Fünfkämpfer mit Medaille, Urkunde und Wimpel, hintere Reihe von links: Anton Sturm, Oliver Weber, Lars Mesloh, Jonas Mockenhaupt, Lorenz Kristja, Johannes Nickel. Vordere Reihe von links: Fabian Bast, Mathias Reichert, Marcus Müller, Marcus Weber und Maximilian Sopp. Foto: TV Bad Ems
Die siegreichen Fünfkämpfer mit Medaille, Urkunde und Wimpel, hintere Reihe von links: Anton Sturm, Oliver Weber, Lars Mesloh, Jonas Mockenhaupt, Lorenz Kristja, Johannes Nickel. Vordere Reihe von links: Fabian Bast, Mathias Reichert, Marcus Müller, Marcus Weber und Maximilian Sopp.
Foto: TV Bad Ems

In der Endabrechnung ging der Rheinlandmeister-Titel an Johannes Nickel mit 3188 Punkten, gefolgt von Lorenz Kristja (2912) und Jonas Mockenhaupt (2821).

Die Mannschaftswertung sicherte sich der TV Bad Ems in der Besetzung Lorenz Kristja, Lars Mesloh und Maximilian Sopp mit 7613 Punkten vor der LG Sieg mit Jonas Mockenhaupt, Oliver Weber und Marcus Weber, die auf 7135 Zähler kamen und die LG Bitburg-Prüm (4671) mit den Athleten Fabian Bast, Andreas Reichert und Marcus Müller auf Rang drei verwiesen .

Gleichzeitig wurde im Silberaustadion für die Altersklasse U 12 ein Sprint über 50 Meter angeboten. Hier lief in der Tristan Kneutgen (M 10, TuS Dierdorf) mit 8,16 Sekunden am schnellsten. In der Klasse M 11 gewann Noah Wirges (LG Lahn-Aar-Esterau/8,35). Die Mädchen der Klasse W 11 waren ebenfalls schnell unterwegs. Hier siegte Sophie Schmitt (LG Lahn-Aar-Esterau) in tollen 7,87 Sekunden, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Chayenne Hofmann (7,88).

Leichtathletik (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach